Ingrid Geiger

Wohnung mit Opa zu vermieten

Roman
Ingrid Geiger

Wohnung mit Opa zu vermieten

Roman
  • ISBN: 9783842521162
  • Erschienen am 25.07.2018
  • 272 Seiten
  • Format 12,0 x 19,0 cm
  • Broschur
13,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Verfügbar

Auch als E-Book erhätlich bei
Produktinformationen "Wohnung mit Opa zu vermieten"
Saskia hat in Esslingen eine Wohnung gefunden, im gleichen Haus wie Freundin Lena. Um die Miete bezahlen zu können, kümmert sie sich um einen alleinstehenden älteren Mitbewohner. Der erweist sich als schwieriger Zeitgenosse, doch mit der Zeit taut er auf und enthüllt Saskia ein altes Geheimnis. Zusammen mit Lena, ihrer Tochter Lili und dem charmanten Lebenskünstler Simon begeben sie sich auf Spurensuche nach Italien. Eine spannende Reise beginnt.

Ingrid Geiger

Ingrid Geiger, 1952 in Reutlingen geboren, verbrachte ihre Jugend- und Studienjahre zur Lehrerin in Köln. Da sie sich ausgerechnet in einen Schwaben verliebte, kehrte sie ins Ländle zurück, bekam Kinder und besann sich auf ihre Lust am Schreiben. Die fand ihren Niederschlag zuerst in Kinderbüchern, später in Mundartgedichten und heiteren Romanen. Meist ist deren Handlung im Ländle angesiedelt und mit schwäbischen Dialogen gewürzt – wohl die Folge einer wiederentdeckten, augenzwinkernden Liebe zu Land und Leuten. Heute lebt Ingrid Geiger in einer ländlichen Gemeinde am Fuß der Schwäbischen Alb.

Turbulent - spannend - heiter - Südfinder

Entspannende, liebenswerte Unterhaltung. - ekz Bibliotheksservice

Das Buch [ist] eine Lektüre, die a) von der Liebe, b) vom Altern und c) vom ewigen Kampf von Mietern gegen Mieterhöhungen handelt und die sich flott liest, da es d) vor allem eine nette Geschichte von einer ungewöhnlichen Hausgemeinschaft ist. - NWZ Göppingen

Bei »Wohnung mit Opa zu vermieten« passt alles: Die Handlungsstränge fügen sich gekonnt ineinander, der Spannungsbogen verbindet schwäbisch-badischitalienische Schauplätze (von Esslingen über Freiburg, den Gardasee bis Verona) mit kurzweiligen Charakteren und Situationskomik. - Reutlinger General-Anzeiger

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen