Gisa Schäffer-Huber

Passau 1850 bis 1930

Gisa Schäffer-Huber

Passau 1850 bis 1930

  • ISBN: 9783866805828
  • Erschienen am 26.07.2017
  • 128 Seiten
  • ca. 200 Abbildungen
  • Format 16,5 x 23,5 cm
  • Broschur
20,00

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Verfügbar

Auch als E-Book erhätlich bei
Produktinformationen "Passau 1850 bis 1930"
Die Dreiflüssestadt Passau kann auf eine mehr als 2.000-jährige Geschichte zurückblicken. Hier an Donau, Inn und Ilz ließen sich schon die Kelten nieder und die Römer bauten ihre Kastelle entlang des Donaulimes. Die alte Bischofsstadt Passau, die im Mittelalter zu einem eminent wichtigen Handelsplatz aufstieg, hat auch nach dem Untergang des Fürstbistums und bis zum heutigen Tage ihren unverwechselbaren Charme bewahrt, geprägt von barockem Glanz in mittelalterlichen Gassen.
Die Stadtheimatpflegerin Gisa Schäffer-Huber hat aus ihrem Familienarchiv, aus Privatalben und aus der Sammlung des Stadtarchivs Passau mehr als 200 zumeist unveröffentlichte Fotografien und Postkarten ausgewählt. Die Bilder dokumentieren den Wandel des Stadtbildes sowie den Alltag der Menschen zwischen Arbeit und Freizeit von 1850 bis 1930. Sie führen einschneidende Ereignisse wie Hochwasserkatastrophen ebenso vor Augen, wie kirchliche Feste, den Schulalltag und nicht zuletzt das Familienleben der Passauer.
Dieser Bildband lädt dazu ein, die Geschichte der Stadt neu zu entdecken und führt den Leser zurück in das Passauer Alltagsleben vor rund 100 Jahren.

Gisa Schäffer-Huber

Die Architektin und Stadtbaudirektorin a.D. Schäffer-Huber war viele Jahre in leitender Stellung im Passauer Stadtbauamt tätig. Als Nachfolgerin ihres verstorbenen Mannes Dr. Gottfried Schäffer engagiert sie sich heute als Stadtheimatpflegerin. Sie unterstützte u.a. die Restaurierung der gotischen Heilig-Geist-Kirche. Darüber hinaus ist sie Mitglied im Verein für Ostbairische Heimatforschung

Zuletzt angesehen