National Geographic 10/23

National Geographic 10/23

Bitte wählen

Auswahl zurücksetzen
NG Zeitschriften
  • ISBN: 282310D
  • Erschienen am 19.09.2023
5,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

PDF-Download nach Kauf im Kundenkonto

Falls Sie an einem eBook/eMag-Kauf interessiert sind, lesen Sie unseren Hinweis auf den FAQs (eBook-Kauf über Pressmatrix)
Produktinformationen "National Geographic 10/23"
Mehr als ein Magazin: Seit 1888 widmet sich die National Geographic Society der Erkundung und Bewahrung unserer Welt. Es sind ständig rund 200 Wissenschaftler auf allen Kontinenten unterwegs, um das Wissen über die Erde zu vertiefen. Denn nur so können wir die Zukunft unseres Planeten sichern. Inspiring people to care about the planet – das ist der Leitspruch von NATIONAL GEOGRAPHIC. Das Magazin erzählt vom Abenteuer Forschung, von den Wundern der Natur, von fernen Ländern und Kulturen. In spektakulären Reportagen und grandiosen Fotos.
Inhaltsverzeichnis
Titelthema
  • Eine neue Ära im Kosmos beginnt
    Fokus: Mithilfe künstlicher Intelligenz werden Aufnahmen von Schwarzen Löchern schärfer. Licht: Immer mehr Satelliten konkurrieren im All um Platz. Das schafft Probleme – auch für die Forschung. Blick: Der Mond fasziniert uns seit Jahrtausenden. Eine neue Kamera zeigt nie zuvor gesehene Details.
0
  • Mit Artemis zum Mond
    Vor mehr als 50 Jahren haben Menschen zum letzten Mal den Mond betreten. Im Rahmen der Artemis-Mission schickt sich eine neue Generation an, 2025 auf dem Erdtrabanten zu landen. Michael Greshko hat die beteiligten Astronauten – darunter erstmals eine Frau –, Ingenieure und Wissenschaftler begleitet. Unsere Panoramagrafik erklärt die technischen Hintergründe.
  • Kinderbilder des Universums
    Vor mehr als 13,5 Milliarden Jahren herrschte das sogenannte Dunkle Zeitalter, aus dem sich die ersten Sterne entwickelten. Das Modell ist bekannt. Doch seit das Weihnachten 2021 gestartete James-Webb-Weltraumteleskop immer neue, fantastisch anmutende Bilder liefert, erweitert sich das Wissen der Astrophysik um faszinierende Details aus der „Kindheit des Kosmos“.
  • Leben unter Eis
    Eismonde könnten extraterrestrischem Leben einen Raum bieten, da es in ihrem Inneren flüssiges Wasser geben könnte. Technisches Gerät zu ihrer Erforschung müsste jedoch extremen Bedingungen standhalten. Nadia Drake begleitete Astrobiologen, die nahe dem Nordpol das Leben unter widrigsten Bedingungen erforschen.
Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen