Susanne Hinkelbein

Susanne Hinkelbein, geboren 1953 in Stuttgart, studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart Klavier (bei Paul Buck); sie schloss 1972 bis 1980 ein Studium der Germanistik, Philosophie und Psychologie an, das sie als Diplom-Psychologin abschloss. 1980 bis 1984 war sie musikalische Leiterin am Landestheater Tübingen, 1985 bis 1990 musikalische Leiterin am Schauspiel Köln. Seit 1989 arbeitet sie als freie Komponistin und Autorin. Hinkelbein schrieb ungefähr 80 Bühnenmusiken für Theaterhäuser in Basel, Zürich, Wuppertal, Gießen, Wiesbaden, Köln, Bonn, Bochum, Düsseldorf, Hamburg, Kiel, Rostock, Esslingen, Herxheim, Ulm, Tübingen und Melchingen, außerdem Opern und Singspiele, Rundfunk- und Filmmusiken, Melodramen, 200 Lieder, Instrumental- und Gesangszyklen, Klavier- und Orgelwerke, musikalische Installationen und nicht zuletzt fünf Theaterstücke, die mehrfach ausgezeichnet wurden. Bei zahlreichen Hörfunk- und Theaterproduktionen führte sie auch Regie. Hinkelbein lebt in Hohenstein auf der Schwäbischen Alb und arbeitet seit 2008 in einer Ateliergemeinschaft mit Ulrike Böhme.