• Vom 05.12. bis 06.12.2020 erhalten Sie Ihre Bestellungen deutschlandweit versandkostenfrei! Alle lieferbaren Titel werden schnellstmöglich versendet.
Fritz Lange

Vom Dachstein zur Rax

Auf den Spuren von Georg Hubmer
Fritz Lange

Vom Dachstein zur Rax

Auf den Spuren von Georg Hubmer
  • ISBN: 9783866801844
  • Erschienen am 19.02.2020
  • 128 Seiten
  • ca. 200 Abbildungen
  • Format 16,5 x 23,5 cm
  • Broschur
19,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Verfügbar

Produktinformationen "Vom Dachstein zur Rax"
Zwischen Dachstein, Rax und Schneeberg, an Erlauf, Traisen und Schwarza pflegen die Men-schen seit Generationen die Erinnerungen und Legenden von der bewegten Lebensgeschichte des Georg Hubmer, des bekannten Raxkönigs. 1755 im Salzkammergut geboren, wanderte er 17-jährig mit seinem Bruder Johann aus und arbeitete bei Schwemmanlagen im Waldviertel. Später gründete er die evangelische Siedlung Naßwald und ließ nach seinen Planungen Klausen und Holzrechen errichten, Flüsse regulieren, Kanäle, Holzaufzüge und Bahnen anlegen sowie den längsten Tunnel Österreichs sprengen. Zusammen mit seinem Bruder gründete er die „Huebmer’sche Schwemm-Compagnie“, mit der er ein gewaltiges Vermögen machte.
In seinem dritten Band in der Reihe Archivbilder des Sutton Verlages folgt Fritz Lange, pro-funder Kenner der Kanalbau- und Industriegeschichte, den Spuren des berühmten Holzknechts. Mit rund 200 bisher meist unveröffentlichten Bildern vollzieht er die Lebensgeschichte Georg Hubmers nach, von Gosau am Dachstein, über den Weinsberger Wald zum Ötscher, nach Mit-terbach, Reichenau und Naßwald zu den Resten der einst großartigen Schwemmanlagen am Gscheidl.

Dipl.-Ing. Fritz Lange

Fritz Lange wurde 1939 als Sohn einer südmährischen Unternehmerfamilie geboren. Nach der Vertreibung aus seiner und der Heimat seiner Vorfahren lebt er in Wien. Der Absolvent der Wiener Technischen Universität war bei Siemens, Bosch und Philips beschäftigt, zuletzt mit der Leitung des Geschäftsbereiches „Digital Broadcast“. Fritz Lange ist verheiratet und hat zwei Töchter

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen