Preis:
19,99 €
erscheint im März 2018
 
Auf den Merkzettel

Artikel derzeit leider nicht lieferbar. Möchten Sie den Artikel vormerken?

Ja Nein

 
 
 
 

Die deutschen Feuerwehren im Einsatz

Dieser Bildband zeigt auf 100 historischen Fotografien die umfangreiche Geschichte der Feuerwehr und der Floriansjünger in Deutschland.
 
 

Unser Kommentar zu "Die Geschichte der Feuerwehr"

Fadenheftung
Dr. Hajo Brankenburg ist Historiker und wissenschaftlicher Mitarbeitet im Altonaer Museum. Der Hobbyfotograf ist im Jahre 1967 in Hamburg geboren und dort auch aufgewachsen. Brandenburg ist Mitglied in mehreren Vereinen, wie dem Verein für Hamburgische Geschichte oder im Deutschen Museumsbund. Der Schriftsteller hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht.

Die deutschen Feuerwehren im Einsatz

Schon seit der Mensch das Feuer beherrscht, ist es auch immer wieder zu einer Bedrohung geworden. Aber erst seit der Neuzeit werden Brände und Katastrophen systematisch bekämpft. Im 19. und 20. Jahrhundert fand man immer bessere und effektivere Mittel, den Gefahren des Feuers Herr zu werden. Lag die Brandbekämpfung vorher noch ganz in den Händen von recht und schlecht ausgebildeten Laien, brachten technische Entwicklungen und die Einführung professionell geschulter Feuerwehren immer größere Fortschritte. Hajo Brandenburg, Historiker und Leiter des Feuerwehrmuseums Schleswig-Holstein, hat für dieses Buch aus über 100 lokalgeschichtlichen Bildbänden des Sutton Verlages die interessantesten Fotos von Floriansjüngern und ihrer Arbeit ausgewählt. Sie zeigen spektakuläre Brände und den heldenhaften Einsatz bei ihrer Bekämpfung, aber auch den Alltag in den Löschzügen und Feuerwehrkameradschaften. Zugleich vermittelt Brandenburg einen anschaulichen und kompakten Überblick über die Entwicklung von Ausrüstungen und Mannschaften in den vergangenen 200 Jahren. Dieses Buch setzt den freiwilligen und hauptberuflichen Brandbekämpfern ein Denkmal und spiegelt zugleich die Faszination wider, die von der Feuerwehr und ihren Geräten seit jeher ausgeht.

Schon seit der Mensch das Feuer beherrscht, ist es auch immer wieder zu einer Bedrohung geworden. Aber erst seit der Neuzeit werden Brände und Katastrophen systematisch bekämpft. Im 19. und 20. Jahrhundert fand man immer bessere und effektivere Mittel, den Gefahren des Feuers Herr zu werden. Lag die Brandbekämpfung vorher noch ganz in den Händen von recht und schlecht ausgebildeten Laien, brachten technische Entwicklungen und die Einführung professionell geschulter Feuerwehren immer größere Fortschritte.

Hajo Brandenburg, Historiker und Leiter des Feuerwehrmuseums Schleswig-Holstein, hat für dieses Buch aus über 100 lokalgeschichtlichen Bildbänden des Sutton Verlages die interessantesten Fotos von Floriansjüngern und ihrer Arbeit ausgewählt. Sie zeigen spektakuläre Brände und den heldenhaften Einsatz bei ihrer Bekämpfung, aber auch den Alltag in den Löschzügen und Feuerwehrkameradschaften. Zugleich vermittelt Brandenburg

einen anschaulichen und kompakten Überblick über die Entwicklung von Ausrüstungen und Mannschaften in den vergangenen 200 Jahren.

Dieses Buch setzt den freiwilligen und hauptberuflichen Brandbekämpfern ein Denkmal und spiegelt zugleich die Faszination wider, die von der Feuerwehr und ihren Geräten seit jeher ausgeht.
Dr. Hajo Brankenburg ist Historiker und wissenschaftlicher Mitarbeitet im Altonaer Museum. Der Hobbyfotograf ist im Jahre 1967 in Hamburg geboren und dort auch aufgewachsen. Brandenburg ist Mitglied in mehreren Vereinen, wie dem Verein für Hamburgische Geschichte oder im Deutschen Museumsbund. Der Schriftsteller hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht.
 
 

Zuletzt angesehen

    *) Neuer gebundener Verlagspreis
    **) Preisbindung aufgehoben

    Preise inkl. gesetzlicher MwSt.; ¹) Service-Hotline Mo.-Fr. 08.00-18.00 Uhr, (14 Cent/Minute inkl. MwSt. aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis: 42 Cent/Minute inkl. MwSt.); Rückgabe von DVDs/Blu-ray nur originalverschweißt; Portofreie Lieferung ab einem Bestellwert von € 15,00 innerhalb Deutschlands, sonst Porto € 2,95 - ins Ausland abweichend