Preis:
18,95 €
 
Auf den Merkzettel

Artikel derzeit leider nicht lieferbar. Möchten Sie den Artikel vormerken?

Ja Nein

 
 
 
 

Unterwegs mit der Straßenbahn

Rund 240 historische Fotografien zeigen in diesem Bildband die Geschichte der Gothaer Straßenbahn und ihrer Ausweitung zur Thüringerwaldbahn.
 
 

Unser Kommentar zu "Die Gothaer Straßenbahn und Thüringerwaldbahn"

Fadenheftung
Matthias Wenzel wurde in Gotha geboren. Von 1988 bis 1992 war er als Lehrer für Englisch und Russisch in Sachsen-Anhalt tätig, von 1997 bis 2000 als Museumsleiter des Bach-Stammhauses Wechmar. Seit 1995 steht er dem Verein für Stadtgeschichte Gotha vor. Darüber hinaus ist er seit 1999 stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins Gothaer Tivoli. Seit 2008 sitzt Wenzel im Gothaer Stadtrat und ist seit 2014 Stadtratsvorsitzender. Der freiberufliche Publizist verfasste zahlreiche lokalgeschichtliche Aufsätze und Bildbände

Unterwegs mit der Straßenbahn

Seit fast 120 Jahren gehört die Straßenbahn zum Gothaer Stadtbild. Als am 2. Mai 1894 die zunächst 2,7 Kilometer lange Strecke zwischen Hauptbahnhof und Waltershäuser Straße feierlich eröffnet wurde, war Gotha erst die 15. deutsche Stadt mit einer „Elektrischen“. Im Jahre 1929 wurde das Streckennetz über die Stadtgrenzen hinaus erweitert. Seither verbindet die von den Goth’schen liebevoll-spöttisch „Urwaldrumpel“ genannte Thüringerwaldbahn die Residenzstadt mit Tabarz und Waltershausen. Der renommierte Gothaer Autor Matthias Wenzel hat für dieses Buch aus seiner eigenen Sammlung und denen anderer Straßenbahnfreunde rund 240 selten gezeigte und zum Teil farbige Bilder ausgewählt. Kenntnisreich kommentiert, laden sie zu einer Fahrt mit der Straßenbahn und der Thüringerwaldbahn ein und lassen die wechselvolle Geschichte der verschiedenen Linien Revue passieren. Eindrucksvolle Aufnahmen dokumentieren die alte Streckenführung mitten durch die Altstadt, zeigen die heute nicht mehr existierende Ringlinie und lassen die Erinnerung an die einstige „Friedhofsbahn“ wiederaufleben. Ein Buch nicht nur für Straßenbahnfreunde, sondern für jeden an der Gothaer Geschichte Interessierten.

Seit fast 120 Jahren gehört die Straßenbahn zum Gothaer Stadtbild. Als am 2. Mai 1894 die zunächst 2,7 Kilometer lange Strecke zwischen Hauptbahnhof und Waltershäuser Straße feierlich eröffnet wurde, war Gotha erst die 15. deutsche Stadt mit einer „Elektrischen“. Im Jahre 1929 wurde das Streckennetz über die Stadtgrenzen hinaus erweitert. Seither verbindet die von den Goth’schen liebevoll-spöttisch „Urwaldrumpel“ genannte Thüringerwaldbahn die Residenzstadt mit Tabarz und Waltershausen.

Der renommierte Gothaer Autor Matthias Wenzel hat für dieses Buch aus seiner eigenen Sammlung und denen anderer Straßenbahnfreunde rund 240 selten gezeigte und zum Teil farbige Bilder ausgewählt. Kenntnisreich kommentiert, laden sie zu einer Fahrt mit der Straßenbahn und der Thüringerwaldbahn ein und lassen die wechselvolle Geschichte der verschiedenen Linien Revue passieren. Eindrucksvolle Aufnahmen dokumentieren die alte Streckenführung mitten durch die Altstadt, zeigen die heute nicht mehr existierende Ringlinie und lassen die Erinnerung an die einstige „Friedhofsbahn“ wiederaufleben.

Ein Buch nicht nur für Straßenbahnfreunde, sondern für jeden an der Gothaer Geschichte Interessierten.
Matthias Wenzel wurde in Gotha geboren. Von 1988 bis 1992 war er als Lehrer für Englisch und Russisch in Sachsen-Anhalt tätig, von 1997 bis 2000 als Museumsleiter des Bach-Stammhauses Wechmar. Seit 1995 steht er dem Verein für Stadtgeschichte Gotha vor. Darüber hinaus ist er seit 1999 stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins Gothaer Tivoli. Seit 2008 sitzt Wenzel im Gothaer Stadtrat und ist seit 2014 Stadtratsvorsitzender. Der freiberufliche Publizist verfasste zahlreiche lokalgeschichtliche Aufsätze und Bildbände

Unsere Empfehlungen

*) Neuer gebundener Verlagspreis
**) Preisbindung aufgehoben
 
 

Zuletzt angesehen

    *) Neuer gebundener Verlagspreis
    **) Preisbindung aufgehoben

    Preise inkl. gesetzlicher MwSt.; ¹) Service-Hotline Mo.-Fr. 08.00-18.00 Uhr, (14 Cent/Minute inkl. MwSt. aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis: 42 Cent/Minute inkl. MwSt.); Rückgabe von DVDs/Blu-ray nur originalverschweißt; Portofreie Lieferung ab einem Bestellwert von € 15,00 innerhalb Deutschlands, sonst Porto € 2,95 - ins Ausland abweichend