Volkhard Stern

Straßenroller der Deutschen Bundesbahn - Band 1

Die faszinierende Geschichte der Culemeyer-Schwertransporter
Volkhard Stern

Straßenroller der Deutschen Bundesbahn - Band 1

Die faszinierende Geschichte der Culemeyer-Schwertransporter

Bitte wählen

Auswahl zurücksetzen
Verlagsgruppe Bahn
  • ISBN: 9783969683675
  • Erschienen am 14.11.2019
  • 272 Seiten
  • Format 29,4 x 24,4 cm
  • Hardcover
54,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofortdownload im Kundenkonto

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Artikel um ein Digital-Produkt handelt. Nach Kauf des Artikels, finden Sie diesen in Ihrem Shop Account unter "Sofortdownloads". Bitte beachten Sie weiterhin, dass beim Print-Produkt mitgelieferte DVDs/CDs nicht beim Digital-Produkt zur Verfügung stehen.
Produktinformationen "Straßenroller der Deutschen Bundesbahn - Band 1"

Die Deutsche Bundesbahn war viel mehr als ?nur? ein Eisenbahnbetrieb. Neben Schiffen verfügte die DB über einen großen Wagenpark an Kraftfahrzeugen, darunter Lastkraftwagen, Omnibusse, Zugmaschinen, Straßentransporter und Schwerlastfahrzeuge. Gerade die drei letztgenannten Bereiche sind kaum bekannt. Daher ist es dem vorliegenden Buch ein Anliegen, dem Leser ein Bild zu vermitteln, welche umfassenden Leistungen die DB auf dem Sektor des Straßentransportes wahrnahm, welche Fahrzeuge sie einsetzte, wie die Schnittstellen mit der Schiene funktionierten und was für einen beachtlichen Umfang diese Dienstleistung hatte. Im Mittelpunkt des ersten von zwei Bänden steht der Straßenroller, der bis heute eng mit dem Namen seines Erfinders Johann Culemeyer verknüpft ist. Nach einem kurzen Rückblick auf das Kraftfahrzeug im Dienst der Deutschen Reichsbahn bis 1945 steht der Blick auf die Entwicklung bei der Deutschen Bundesbahn im Zeitraum bis 1993 im Mittelpunkt. Dabei wird besonderer Wert auf eine umfassende Bebilderung gelegt. Fahrzeuge und Einsätze bei der DB werden bis zum Jahr 1987, als der letzte DB-eigene Straßenroller-Regelverkehr endete, umfassend dokumentiert. Darüber hinaus werden weitere Aspekte wie die Kundenwerbung, erhaltene Museumsfahrzeuge und Modelle angesprochen. Ebenfalls wird Wert darauf gelegt, auch die Straßenroller bei den Privatbahnen, in der DDR und im benachbarten europäischen Ausland vorzustellen. Damit schließt das Buch eine Lücke in der eisenbahngeschichtlichen Dokumentation.

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen