Monika Elm, Alfred Lindemann

Sterkrader Ortsteile

Monika Elm, Alfred Lindemann

Sterkrader Ortsteile

  • ISBN: 9783866807341
  • Erschienen am 29.01.2016
  • 136 Seiten
  • ca. 200 Abbildungen
  • Format 16,5 x 23,5 cm
  • Broschur
19,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Verfügbar

Produktinformationen "Sterkrader Ortsteile"
Die Sterkrader Ortsteile Alsfeld, Biefang, Buschhausen, Holten, Königshardt, Schmachtendorf, Schwarze Heide und Tackenberg blicken auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurück. Nicht zuletzt durch die hervorragenden Verkehrsanbindungen haben sich die Ortschaften in den letzten Jahrzehnten zu beliebten Wohnorten am Rande der Ballungsgebiete von Rhein und Ruhr entwickelt.
Nach dem großen Erfolg ihres Bildbands „Sterkrader Mitte“ haben Monika Elm und Alfred Lindemann erneut rund 220 bislang zumeist unveröffentlichte historische Aufnahmen und Ansichtskarten ausgewählt, die zu einer spannenden Zeitreise in die Geschichte der Sterkrader Ortsteile einladen. Die faszinierenden Aufnahmen aus der Zeit zwischen 1900 und den 1980er-Jahren präsentieren den Alltag der Menschen zwischen harter Arbeit und Freizeit. Der abwechslungsreiche Bilderbogen führt den Leser zu zahlreichen Straßen, Plätzen, Schulen, Gaststätten und Kirchen. Die authentischen Bilder erinnern an Unternehmen und Geschäfte, das rege Vereinsleben sowie die vielfältigen kirchlichen Feste und zeigen die Menschen in ganz privaten Momenten.
Dieser Bildband weckt unzählige Erinnerungen und lädt dazu ein, die Sterkrader Ortsteile neu zu entdecken.

Monika Elm

Die Historikerin Monika Elm, Jahrgang 1945, leitet den Geschichtskreis Stadtteilgeschichte Holten und ist in der Vergangenheit mit zahlreichen Aufsätzen und Publikationen zur Stadtteilgeschichte hervorgetreten

Alfred Lindemann, Jahrgang 1936, ist in Oberhausen-Sterkade aufgewachsen und wohnt bis heute dort. Nachdem er 1961 seinen Abschluss an der Bergschule Hamborn zum Bergingenieur (Steiger) gemacht hatte und jahrelang diesen Beruf ausführte, war er ab 1986 Sicherheitsingenieur (Explosionsschutz) des Bergwerks Prosper-Haniel bevor er 1991 in den Ruhestand ging. Seit über 20 Jahren sucht Alfred Lindemann seinen Freizeitinhalt in der Heimatgeschichte und in der Aufarbeitung der Zusammenhänge um die hl. Barbara als Schutzpatronin der Bergleute. Er ist bereits Autor zahlreicher Veröffentlichungen zur Orts- und Regionalgeschichte.

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen