Harald Hurst

So isch’s wore

Geschichten und Gedichte
Harald Hurst

So isch’s wore

Geschichten und Gedichte
  • ISBN: 9783842520417
  • Erschienen am 18.09.2019
  • 192 Seiten
  • Format 13,0 x 20,0 cm
  • Broschur
12,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Verfügbar

Auch als E-Book erhätlich bei
Produktinformationen "So isch’s wore"
Endlich gibt es ein neues Buch des beliebtesten Dichters und Mundartautors badischer Zunge! Harald Hursts Geschichten und Gedichte sind für seine zahlreichen Fans ein besonderer Genuss. Mit der feinen Ironie, die all seine Texte auszeichnet, beschreibt er hier zahlreiche Alltagssituationen, die jeder schon einmal erlebt hat, in den ans Absurd-Komische grenzenden Dialogen von Ehepaaren hält der Dichter dem Leser lustvoll den Spiegel vor. Neben den so vielsagend betitelten Prosa-Gedichten »Süßholzraschpler «, »Dummschwätzer«, »Schaufenschterbummel« und »Zum Brunch komm ich net« steht mit »Tatort« ein theatralischer Dialog im Zentrum des Buches, der ein Ehepaar vor dem Fernseher zeigt, das über die alles entscheidende Frage streitet: Gucke wir Fernsehen oder lese wir? Dass aus einer so simplen wie alltäglichen Frage eine für die Beziehung existenzielle Diskussion über Fremdgehen und Trennung wird, zeigt die Meisterschaft Hursts, der die Abgründe in unserem Alltag aufspürt und mit zarter und immer einfühlsamer Komik durchschreitet.

Harald Hurst

Harald Hurst ist der bedeutendste und beliebteste lebende badische Mundartautor. Für sein umfangreiches Werk wurde er mit zahlreichen Ehrungen bedacht, unter anderem dem Thaddäus-Troll-Preis und mehreren Mundartpreisen. Der Romanist und Anglist lebt seit 1980 als freier Schriftsteller. Er wird als »Publikumsliebling, ja Popstar« verehrt, wie der Karlsruher Autor Matthias Kehle registriert hat

Beobachter mit feinem Humor – Neben seinem Gespür für Textdramaturgiezeichnen Hurst seine feinen psychologischen Beobachtungen aus … - Badische Neueste Nachrichten

Hintergründiges lustvoll präsentiert … zeigt die Meisterschaft Hursts, der die Abgründe in unserem Alltag aufspürt und mit zarter und immer einfühlsamer Komik durchschreitet. - Pforzheimer Zeitung

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen