Preis:
14,95 €
 
Auf den Merkzettel

Artikel derzeit leider nicht lieferbar. Möchten Sie den Artikel vormerken?

Ja Nein

 
 

Auch als eBook erhältlich:

iBookstore Amazon
 
 

So war‘s wirklich: Eisenbahn-Nostalgie in der DDR

Das Erinnerungsalbum zu den Höhen und Tiefen des Eisenbahn-Betriebs in der DDR von 1949 bis 1993! Üppig bebildert mit nostalgischem Fotomaterial.
 
 

Unser Kommentar zu "Das Album der Deutschen Reichsbahn"

Fadenheftung
Rudolf Heym, Jahrgang 1953, ist Redakteur der Zeitschrift LOK MAGAZIN. Aufgewachsen in Erfurt in unmittelbarer Nähe des Güterbahnhofes wurden Dampflokomotiven schon als Kind für ihn alltägliche Weggefährten. Stunden verbrachte er am Bahndamm in der Nähe der Rangiergleise. Zwei Pole bestimmten fortan alles in seinem Leben – jene Begeisterung für die Eisenbahn und die Liebe zur Kunst. Er arbeitete vor seinem Studium als Bühnentechniker am Nationaltheater Weimar, wurde Lehrer für Kunstgeschichte und Germanistik. Später folgten Tätigkeiten als Galerist, Reporter bei Presse und Fernsehen sowie in der Politik. Parallel dazu wuchs das Bildarchiv in Sachen Eisenbahn auf etwa 20.000 Motive an, allesamt 6x6-Schwarzweiß-Negative, selbst entwickelt, in klassischer Manier mit A 49-Ausgleichsentwicklung und dem Streben nach feinstem Korn. Seit 1994 ist Rudolf Heym selbststän?diger Journalist. Er wohnt in Ingersleben in Thüringen und hat vier Kinder.

So war‘s wirklich: Eisenbahn-Nostalgie in der DDR

Das einzigartige Erinnerungsalbum taucht ein in den Eisenbahnalltag der DDR. Üppig bebildert mit nostalgischen und historischen Fotos erzählt es von den Jahren 1949 bis 1993 bei der Deutschen Reichsbahn: von den schwierigen Bedingungen nach dem Krieg, von technischen Neuerungen wie den Reko-Dampfloks, vom Elan der Eisenbahner, von der Organisation der Eisenbahnfreunde und von Strecken und typischen Fahrzeugen der DR. Zum ausgiebigen Schmökern!

So war‘s wirklich: Eisenbahn-Nostalgie in der DDR. Das Erinnerungsalbum zu den Höhen und Tiefen des Eisenbahn-Betriebs in der DDR von 1949 bis 1993! Üppig bebildert mit nostalgischem Fotomaterial. Das einzigartige Erinnerungsalbum taucht ein in den Eisenbahnalltag der DDR. Üppig bebildert mit nostalgischen und historischen Fotos erzählt es von den Jahren 1949 bis 1993 bei der Deutschen Reichsbahn: von den schwierigen Bedingungen nach dem Krieg, von technischen Neuerungen wie den Reko-Dampfloks, vom Elan der Eisenbahner, von der Organisation der Eisenbahnfreunde und von Strecken und typischen Fahrzeugen der DR. Zum ausgiebigen Schmökern!




Inhaltsverzeichnis

  1. Vorwort

  2. Eisenbahn in Volkes Hand

  3. Neubaudampfloks

  4. Friedberg

  5. Unfälle

  6. Abschied von E11002

  7. Berlin – Stralsund und retour

  8. Winterkampf

  9. Tempo, Fernweh, Freiheit

  10. Besuch im Geiseltal

  11. Nur keine Hektik!

  12. Erinnerung an die V200

  13. Das 41. Jahr

  14. Historie

Rudolf Heym, Jahrgang 1953, ist Redakteur der Zeitschrift LOK MAGAZIN. Aufgewachsen in Erfurt in unmittelbarer Nähe des Güterbahnhofes wurden Dampflokomotiven schon als Kind für ihn alltägliche Weggefährten. Stunden verbrachte er am Bahndamm in der Nähe der Rangiergleise. Zwei Pole bestimmten fortan alles in seinem Leben – jene Begeisterung für die Eisenbahn und die Liebe zur Kunst. Er arbeitete vor seinem Studium als Bühnentechniker am Nationaltheater Weimar, wurde Lehrer für Kunstgeschichte und Germanistik. Später folgten Tätigkeiten als Galerist, Reporter bei Presse und Fernsehen sowie in der Politik. Parallel dazu wuchs das Bildarchiv in Sachen Eisenbahn auf etwa 20.000 Motive an, allesamt 6x6-Schwarzweiß-Negative, selbst entwickelt, in klassischer Manier mit A 49-Ausgleichsentwicklung und dem Streben nach feinstem Korn. Seit 1994 ist Rudolf Heym selbststän?diger Journalist. Er wohnt in Ingersleben in Thüringen und hat vier Kinder.

Unsere Empfehlungen

*) Neuer gebundener Verlagspreis
**) Preisbindung aufgehoben
 
 

Zuletzt angesehen

    *) Neuer gebundener Verlagspreis
    **) Preisbindung aufgehoben

    Preise inkl. gesetzlicher MwSt.; ¹) Service-Hotline Mo.-Fr. 08.00-18.00 Uhr, (14 Cent/Minute inkl. MwSt. aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis: 42 Cent/Minute inkl. MwSt.); Rückgabe von DVDs/Blu-ray nur originalverschweißt; Portofreie Lieferung ab einem Bestellwert von € 15,00 innerhalb Deutschlands, sonst Porto € 2,95 - ins Ausland abweichend