Gero Fehlhauer

Reichenbach und seine Ortsteile

Gero Fehlhauer

Reichenbach und seine Ortsteile

  • ISBN: 9783954000722
  • Erschienen am 15.06.2016
  • 136 Seiten
  • ca. 200 Abbildungen
  • Format 16,5 x 23,5 cm
  • Broschur
19,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Verfügbar

Produktinformationen "Reichenbach und seine Ortsteile"
Reichenbach im Vogtland blickt 2012 auf acht Jahrhunderte Stadtgeschichte zurück. Vor allem in den vergangenen 100 Jahren haben sich das Gesicht der alten Industriestadt und der Alltag der Reichenbacher stark gewandelt. Einst stadtbildprägende Industriezweige verschwanden und umliegende Orte wurden eingemeindet.
Passend zum Stadtjubiläum rückt der renommierte Autor Gero Fehlhauer in diesem Band die Ortsteile der Neuberin-Stadt in den Fokus. Aus seinem eigenen Archiv und zahlreichen privaten Sammlungen hat er dafür über 200 einmalige Fotografien ausgewählt. Sachkundig kommentiert, entführen sie den Betrachter auf einen Streifzug durch die jüngere Geschichte. Beginnend an der Burg Mylau führt der Rundgang zunächst durch die Reichenbacher Altstadt und das Stadtzentrum, bevor es in die bereits 1908 bzw. 1924 eingemeindeten Ortsteile Oberreichenbach und Cunsdorf geht. Anschließend wirft der Leser einen Blick in die Vergangenheit der noch bis in die 1990er-Jahre selbstständigen Gemeinden Brunn, Friesen, Rotschau und Schneidenbach. Die Fotografien zeigen sowohl die Ortsansichten als auch Szenen aus dem Alltag der Bewohner zwischen Arbeit und Freizeit.
Dieser liebevoll gestaltete Bildband ist ein Muss für jeden an der Geschichte Reichenbachs Interessierten und lädt zum Erinnern und Wiederentdecken ein.

Gero Fehlhauer

Gero Fehlhauer, Jahrgang 1967, ist ein profunder Kenner der Geschichte seiner Stadt. Der gelernte Mediengestalter widmet sich in seiner Freizeit der Historie seiner vogtländischen Heimat. Im Sutton Verlag erschienen mehrere Bildbände, unter anderem „Reichenbach im Vogtland“, „110 Jahre Bahnbetriebswerk Reichenbach“ und „Reichenbach im Vogtland. Bilder aus der DDR“

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen