Peter Schwendele

Prost Wahlzeit!

Roman
Peter Schwendele

Prost Wahlzeit!

Roman
  • ISBN: 9783842521896
  • Erschienen am 23.04.2020
  • 240 Seiten
  • Format 12,0 x 19,0 cm
  • Broschur
12,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Verfügbar

Auch als E-Book erhätlich bei
Produktinformationen "Prost Wahlzeit!"
Jochen Wehlmeier hat es nicht leicht. Die besten Zeiten als Journalist sind vorbei (als Mann sowieso), der Chef ist eine schleimige Nervensäge und Dickkirchen ist so öde wie eh und je. Mit der anstehenden Wahl des Bürgermeisters kommt allerdings Bewegung in die Sache. Vor allem, weil der Überraschungskandidat einen Wahlkampf der bizarren Art führt. Und dann entdeckt Wehlmeier den Knaller überhaupt: Eine ominöse Organisation hat offenbar geheime Pläne für das Dickkircher Krankenhaus ...

Peter Schwendele

Peter Schwendele studierte Politik, Geschichte und Soziologie. Er arbeitet heute als Journalist und ist Autor von Romanen, Kurzgeschichten und Erzählungen. 2018 ist sein Debütroman, der Krimi »Verkaufte Erleuchtung«, erschienen. Eine Vielzahl von Kurzgeschichten wurde seit 2011 in Literaturzeitschriften und Anthologien in Deutschland, Österreich und der Schweiz veröffentlicht.

»Ein herrlich satirischer Roman über den Filz in einer badischen Kleinstadt nahe Freiburg«. - Dreisamtäler

Der Autor (...) »karikiert mit dieser rasanten Geschichte das gesellschaftliche Leben im Kleinstadtmilieu. Auf humorvolle Weise nimmt er politische Eitelkeiten aufs Korn und zeigt, wie glatt das Parkett ist, auf dem man sich bewegt, wenn es um Posten, Positionen und persönliche Begehrlichkeiten geht.« - Badische Zeitung - Lokalredaktion Schopfheim

»Schwendele, selbst langjähriger Redakteur (…) schöpft in seinem temporeichen, 238 Seiten starken Werk aus dem vollen seiner Erfahrungen mit Lokaljournalismus und badischer Kleinstadt-Atmosphäre.« - Die Oberbadische

»Nach „Verkaufte Erleuchtung“ legt der Autor jetzt eine Politposse vor, die Kleinstadtpolitik und -sumpf auf den Arm nimmt - getreu dem Motto: „Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte“.« - ekz Reutlingen

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen