• Vom 05.12. bis 06.12.2020 erhalten Sie Ihre Bestellungen deutschlandweit versandkostenfrei! Alle lieferbaren Titel werden schnellstmöglich versendet.
Ruth Bach-Damaskinos, Thomas Dütsch

Nürnberg in Farbe

1935 bis 1975
Ruth Bach-Damaskinos, Thomas Dütsch

Nürnberg in Farbe

1935 bis 1975
  • ISBN: 9783954008148
  • Erschienen am 27.05.2020
  • 168 Seiten
  • ca. 180 Abbildungen
  • Format 22,7 x 27,4 cm
  • Hardcover
30,00

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Verfügbar

Produktinformationen "Nürnberg in Farbe"
Nürnberg vor dem Krieg, nach der Zerstörung und in den Jahren des Wiederaufbaus: Neben unwiederbringlichen Stadtansichten, Kleinoden aus der Altstadt und den Stadtteilen zeigen die Autoren seltene Aufnahmen der Reichsparteitage, der Kriegsverbrecherprozesse, werfen einen Blick auf das Leben der Menschen zwischen den Trümmern des Krieges und auf die rasanten Veränderungen und Modernisierungen ab den 1950er-Jahren.

Ruth Bach-Damaskinos, Thomas Dütsch

Ruth Bach-Damaskinos, geboren 1958 in Nürnberg, studierte von 1978 bis 1984 Kunstgeschichte, klassische und christliche Archäologie an der Universität Erlangen. Ihr obliegt die Sachgebietsleitung audio-visuelle Bestände im Stadtarchiv Nürnberg. Unter ihrer Mitarbeit entstanden zahlreiche Veröffentlichungen zur Fotogeschichte und zur regionalen Kunstgeschichte

Thomas Dütsch, geboren 1958 in Nürnberg, ist seit Abschluss seiner Ausbildung zum Buchhändler als Sachbearbeiter im Bereich audio-visuelle Bestände im Stadtarchiv Nürnberg tätig. In der Vergangenheit trat er mit Veröffentlichungen zur regionalen Fotogeschichte an die Öffentlichkeit

Als „Haus der Nürnberger Geschichte“ gehört das Stadtarchiv Nürnberg zu den größten Kommunalarchiven Deutschlands. Umfangreiche Dokumentenbestände, speziell aus dem 19. und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts sowie aus „privaten“ Sammlungen, bilden das „Gedächtnis der Stadtverwaltung“. Im Jahr 2015 feierte das Stadtarchiv Nürnberg seinen 150. Geburtstag. Seit seiner Neugründung 1864/65 ist es sechs Mal umgezogen und steht interessierten Bürgern nun seit dem Jahr 2000 in der Norishalle am Marientorgraben offen

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen