• Portospar-Aktion: Ab 10,- € Einkaufswert liefern wir Ihre Bestellungen deutschlandweit versandkostenfrei
Andreas Eiynck

Lingen

Stadt an der Ems
Andreas Eiynck

Lingen

Stadt an der Ems
Sutton
  • ISBN: 9783897023857
  • Erschienen am 23.05.2016
  • 136 Seiten
  • ca. 200 Abbildungen
  • Format 16,5 x 23,5 cm
  • Broschur
19,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung

Verfügbar

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Artikel um ein Book on Demand handelt. Die Lieferzeit kann bis zu drei Wochen betragen, da das Buch zunächst gedruckt werden muss. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Produktinformationen "Lingen"
Durch seine langjährigen Forschungen zur Lingener Stadtgeschichte erhielt der Leiter des Emslandmuseums Dr. Andreas Eiynck immer wieder Einblick in historische Fotosammlungen und private Fotoalben. Dabei entdeckte er bisweilen wahre Schätze alter Bildzeugnisse zur Lingener Geschichte. So entstand die Idee, die schönsten und interessantesten Fotos in einem historischen Bildband zu dokumentieren.

Die ausgewählten Aufnahmen stammen aus den Jahren zwischen 1880 und 1975. Sie dokumentieren das Aufkommen der Fotografie in Lingen in der Zeit des Kaiserreiches und vermitteln ein umfassendes Bild des gesellschaftlichen Lebens in der Stadt um die Jahrhundertwende. Stadttopographie, Vereinswesen, Kirchen und Schulen spiegeln sich in der Fülle historischer Aufnahmen wider. Im zweiten Teil des Buches schildert der Autor anhand von Fotografien die Entwicklung Lingens in der Weimarer Zeit, im Dritten Reich, im Zweiten Weltkrieg und in der Nachkriegszeit.

Dr. Andreas Eiynck

Andreas Eiynck wurde 1961 in Coesfeld geboren. Der promovierter Ethnologe leitet seit 1988 das Emslandmuseum in Lingen. Er hat bereits zahlreiche Aufsätze und Bildbände zur Geschichte des Emslandes und Lingens veröffentlicht. Darüber hinaus engagiert er sich u.a. im Heimatverein Lingen und in der Arbeitsgemeinschaft für Heimatgeschichte im Lingener Land. Er sammelt leidenschaftlich Altertümer und Antiquitäten, vor allem historische Bildquellen und alte Fotografien

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen