Preis:
12,90 €
 
Auf den Merkzettel

Artikel derzeit leider nicht lieferbar. Möchten Sie den Artikel vormerken?

Ja Nein

 
 
 
 

Dem ganz Alltäglichen begegnen wir in diesem Buch, kurz und treffend in Worte gefasst. Und das alles in einem Schwäbisch.
 
Manchmal sind Mundart-Bücher sehr anstrengend … Das hier nicht. Denn Ingrid Geiger hat dem Schwäbischen das Hintergründige abgelauscht. Alltagshumor, liebevolle Lästereien, augenzwinkernd und erheiternd. Stuttgarter Zeitung
Ingrid Geiger, 1952 in Reutlingen geboren, verbrachte ihre Jugend- und Studienjahre zur Lehrerin in Köln. Da sie sich ausgerechnet in einen Schwaben verliebte, kehrte sie ins Ländle zurück, bekam Kinder und besann sich auf ihre Lust am Schreiben. Die fand ihren Niederschlag zuerst in Kinderbüchern, später in Mundartgedichten und heiteren Romanen. Meist ist deren Handlung im Ländle angesiedelt und mit schwäbischen Dialogen gewürzt – wohl die Folge einer wiederentdeckten, augenzwinkernden Liebe zu Land und Leuten. Heute lebt Ingrid Geiger in einer ländlichen Gemeinde am Fuß der schwäbischen Alb

Dem ganz Alltäglichen begegnen wir in diesem Buch, kurz und treffend in Worte gefasst, mal augenzwinkernd, mal spöttisch und erheiternd, mal auch ernst und nachdenklich. Überall finden wir uns wieder: in der Beschreibung eines ganz normalen Montagmorgens, bei der Planung einer Tischordnung oder beim liebevollen Lästern über unsere bessere Hälfte. Und das alles in einem Schwäbisch, das auch von Nichtschwaben durchaus gut verstanden wird.
Ein Buch für viele Gelegenheiten: für stille Stunden auf dem Sofa, zum Vortragen bei Festen, als Mitbringsel oder einfach zum Verschenken an Menschen, die man mag. Kurzum: ein Buch, das Freude bereitet, nicht zuletzt all denen, die schon lange auf eine Neuauflage der »schwäbischen Ungereimtheiten« warten.

In all den amüsanten »schwäbischen Ungereimtheiten« schwingt eine tiefe Menschlichkeit und große Herzenswärme mit.
Reutlinger General-Anzeiger

Ingrid Geiger, 1952 in Reutlingen geboren, verbrachte ihre Jugend- und Studienjahre zur Lehrerin in Köln. Da sie sich ausgerechnet in einen Schwaben verliebte, kehrte sie ins Ländle zurück, bekam Kinder und besann sich auf ihre Lust am Schreiben. Die fand ihren Niederschlag zuerst in Kinderbüchern, später in Mundartgedichten und heiteren Romanen. Meist ist deren Handlung im Ländle angesiedelt und mit schwäbischen Dialogen gewürzt – wohl die Folge einer wiederentdeckten, augenzwinkernden Liebe zu Land und Leuten. Heute lebt Ingrid Geiger in einer ländlichen Gemeinde am Fuß der schwäbischen Alb
Manchmal sind Mundart-Bücher sehr anstrengend … Das hier nicht. Denn Ingrid Geiger hat dem Schwäbischen das Hintergründige abgelauscht. Alltagshumor, liebevolle Lästereien, augenzwinkernd und erheiternd.
Stuttgarter Zeitung

Unsere Empfehlungen

 
www.i-brauch-de.com

12,90 € 3,99 € **

*) Neuer gebundener Verlagspreis
**) Preisbindung aufgehoben
 
 

Zuletzt angesehen

    *) Neuer gebundener Verlagspreis
    **) Preisbindung aufgehoben

    Preise inkl. gesetzlicher MwSt.; ¹) Service-Hotline Mo.-Fr. 08.00-18.00 Uhr, (14 Cent/Minute inkl. MwSt. aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis: 42 Cent/Minute inkl. MwSt.); Rückgabe von DVDs/Blu-ray nur originalverschweißt; Portofreie Lieferung ab einem Bestellwert von € 15,00 innerhalb Deutschlands, sonst Porto € 2,95 - ins Ausland abweichend