Willy Kosak

Hp1 - Ausgabe 48

Heißer Tipp für Puristen: Fahr’ zur Hölle …
Willy Kosak

Hp1 - Ausgabe 48

Heißer Tipp für Puristen: Fahr’ zur Hölle …

Bitte wählen

Auswahl zurücksetzen
Verlagsgruppe Bahn
  • ISBN: 9783968079776
  • Erschienen am 20.11.2019
  • 104 Seiten
  • Format 21,0 x 29,7 cm
  • Klebebindung
16,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofortdownload im Kundenkonto

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Artikel um ein Digital-Produkt handelt. Nach Kauf des Artikels, finden Sie diesen in Ihrem Shop Account unter "Sofortdownloads". Bitte beachten Sie weiterhin, dass beim Print-Produkt mitgelieferte DVDs/CDs nicht beim Digital-Produkt zur Verfügung stehen.
Produktinformationen "Hp1 - Ausgabe 48"

Es ist wieder da, das beliebte und von vielen Fans lange Jahre vermisste Highend-Modellbahn-Magazin Hp 1! Willy Kosak hat – with a little help from his friends – die Nummer 48 fertiggestellt. Darin besucht Paul Hartman die fränkische Höllentalbahn, erzählt weitere Anekdoten von Schneider Schorsch und empfiehlt auch dem Leser einen Ausflug in die landschaftlich und eisenbahn-historisch höchst interessante Gegend.

Uwe Lindow setzt seine Vorstellung des kleinen Bahnhofs Grabow mit dem zweiten Teil fort. Erstaunlich, wie sich die einst lebhaft betriebene Station zurückentwickelt hat bis zum schlichten Haltepunkt. Belegt wird dies mit Bahnhofsplänen aus vielen Jahrzehnten. Ulrich Kaiser war schon immer bekannt für seine höchst präzise gebauten Urmodelle. Diesmal verrät er, wie man die Aggregate des Kessels – Luftpumpe, Speisepumpe, Generator etc. – aus unzähligen Einzelteilen maßstäblich zusammensetzt. Das Ergebnis ist ein Erlebnis!

In einem Grundlagenbeitrag erläutert Dipl.-Ing. Werner Guderlei, welche Faktoren für das Zusammenspiel von Schiene und Spurkranz notwendig sind – und welche Konsequenzen sich daraus für einen Modellbetrieb mit möglichst maßstäblichen Rädern ergeben. Martin Knaden beschreibt launig, wie er in der Baugröße 1e seine Weichen nach dem Motto „Dat reischt auch so“ anfertigte und beweist, dass man auch mit einer einzigen Type von Rippenplatte zu einem ansehnlichen Ergebnis kommen kann.

Und schließlich präsentieren Willy Kosak und Alexa Wisniewski ein bayerisches Agenturgebäude aus einem Bausatz. Nicht nur dieser Artikel behandelt sein Thema mit der von Hp 1 bekannten und geschätzten Tiefe.

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen