Preis:
18,90 €
 
Auf den Merkzettel

Artikel derzeit leider nicht lieferbar. Möchten Sie den Artikel vormerken?

Ja Nein

 
 
 
 

Zingst im Wandel

Autor Wolfgang Eggert zeigt dem Leser anhand von 80 faszinierenden Bildpaaren, wie sich das Seeheilbad Zingst seit 1945 verändert hat.
 
 

Unser Kommentar zu "Zeitsprünge Zingst"

Fadenheftung
Wolfgang Eggert, JAhrgang 1941, arbeitete viele Jahre als Heizungsmonteur. Heute ist er Mitglied des Heimatvereins Zingst und hat sich in der Vergangenheit durch die Veröffentlichung zahlreicher lokal- und regionalhistorischer Publikationen hervorgetan

Zingst im Wandel

Das Ostseeheilbad Zingst, idyllisch mitten im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft gelegen, blickt auf eine fast 130-jährige Geschichte zurück. Während die Menschen hier Mitte des 19. Jahrhunderts vorwiegend von Landwirtschaft, Fischerei und Seefahrt lebten, kamen bereits nach der Gründung eines Bade-Comités im Jahre 1881 immer mehr Gäste in den Ort. Für sie entstanden neue Pensionen, Restaurants und viele Dienstleistungseinrichtungen. Der Zingster Wolfgang Eggert zeigt dem Leser anhand von 80 faszinierenden Bildpaaren, wie sich Zingst seit 1945 verändert hat. Gemeinsam mit einem Autorenteam lädt er zu einem Bummel durch die Straßen und über die Plätze ein und führt den Betrachter zum Mittelpunkt des beliebten Seeheilbades: dem Kurhaus. Von einem Strandzelt und Restaurant entwickelte es sich zu einem sehenswerten Gebäude, das als kulturelles Zentrum des Badewesens gilt. Interessantes erfährt der Leser auch über die Wetterfahne auf dessen Dach, das Seepferdchen, dass „to’m wechschmieten tau schad“ war. Zingst, wie hast du dich verändert – unter diesem Motto laden die Zeitsprünge zum Erinnern und Neuentdecken ein.

Das Ostseeheilbad Zingst, idyllisch mitten im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft gelegen, blickt auf eine fast 130-jährige Geschichte zurück. Während die Menschen hier Mitte des 19. Jahrhunderts vorwiegend von Landwirtschaft, Fischerei und Seefahrt lebten, kamen bereits nach der Gründung eines Bade-Comités im Jahre 1881 immer mehr Gäste in den Ort. Für sie entstanden neue Pensionen, Restaurants und viele Dienstleistungseinrichtungen.

Der Zingster Wolfgang Eggert zeigt dem Leser anhand von 80 faszinierenden Bildpaaren, wie sich Zingst seit 1945 verändert hat. Gemeinsam mit einem Autorenteam lädt er zu einem Bummel durch die Straßen und über die Plätze ein und führt den Betrachter zum Mittelpunkt des beliebten Seeheilbades: dem Kurhaus. Von einem Strandzelt und Restaurant entwickelte es sich zu einem sehenswerten Gebäude, das als kulturelles Zentrum des Badewesens gilt. Interessantes erfährt der Leser auch über die Wetterfahne auf dessen Dach, das Seepferdchen, dass „to’m wechschmieten tau schad“ war.

Zingst, wie hast du dich verändert – unter diesem Motto laden die Zeitsprünge zum Erinnern und Neuentdecken ein.
Wolfgang Eggert, JAhrgang 1941, arbeitete viele Jahre als Heizungsmonteur. Heute ist er Mitglied des Heimatvereins Zingst und hat sich in der Vergangenheit durch die Veröffentlichung zahlreicher lokal- und regionalhistorischer Publikationen hervorgetan

Unsere Empfehlungen

*) Neuer gebundener Verlagspreis
**) Preisbindung aufgehoben
 
 

Zuletzt angesehen

    *) Neuer gebundener Verlagspreis
    **) Preisbindung aufgehoben

    Preise inkl. gesetzlicher MwSt.; ¹) Service-Hotline Mo.-Fr. 08.00-18.00 Uhr, (14 Cent/Minute inkl. MwSt. aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis: 42 Cent/Minute inkl. MwSt.); Rückgabe von DVDs/Blu-ray nur originalverschweißt; Portofreie Lieferung ab einem Bestellwert von € 15,00 innerhalb Deutschlands, sonst Porto € 2,95 - ins Ausland abweichend