Preis:
34,90 €
 
Auf den Merkzettel

Artikel derzeit leider nicht lieferbar. Möchten Sie den Artikel vormerken?

Ja Nein

 
 
 
 

Die Fotografin Ulrike Klumpp hat die Wuchsgebiete Baden-Württembergs porträtiert. Die Texte geben dabei einen Einblick in die verschiedenen Waldtypen.
 
Die Texte sind kurz gehalten und leicht zu lesen, den Schwerpunkt bilden aber die über 93 Farbaufnahmen, die durch das Großformat des Buches voll zur Geltung kommen und faszinierende Einblicke in die Wälder ermöglichen. Die hervorragende Ausstattung des B
Ulrike Klumpp, geboren 1966, lebt und arbeitet als freie Fotografin in Baiersbronn. Nach einer Fotografenlehre arbeitete sie in unterschiedlichen Genres der Fotografie, bis sie sich 1995 selbständig machte. Seither fotografiert sie in den Bereichen Werbung und Dokumentation. Der Wald in seiner Vielfalt spielt immer wieder eine wichtige Rolle in ihren Bildern.

Gabriele Wicht-Lückge, 1962 geboren, ist im Rheinland aufgewachsen und seit 1981 in Baden-Württemberg zu Hause. Sie studierte Forstwissenschaften an der Universität Freiburg. Seit über 30 Jahren arbeitet sie für den Landesbetrieb Forst Baden- Württemberg. Ihr Schwerpunkt ist die naturnahe Waldwirtschaft und der Transfer waldbaulicher Konzepte in die Praxis

»Wenn man in den Wald eintritt, so ist es, als trete man in das Innere einer Seele«, wusste schon der französische Dichter Paul Claudel. Aber wie sieht diese Seele, wie sieht der Wald heute in Baden-Württemberg aus?
Die Fotografin Ulrike Klumpp hat sich auf den Weg gemacht, um die sieben Wuchsgebiete Baden-Württembergs in den Fokus zu nehmen. Begleitet von Gabriele Wicht-Lückge, Waldbauchefin des Landesbetriebs Forst Baden-Württemberg (ForstBW), ging es vom Schwarzwald über das Oberrheinische Tiefland in den Odenwald, das Neckarland, zur Baar-Wutach, auf die Schwäbische Alb und bis in das Südwestdeutsche Alpenvorland. Bei ihren Reisen trafen sie auf ganz unterschiedliche Waldtypen mit Charme und Charakter.
Ulrike Klumpp hat diese in über hundert einzigartigen Fotografien porträtiert. Die Bilder zeigen, wie schön der Wald im Ländle ist – bewirtschaftet im Einklang mit der Natur. In ihren begleitenden Texten gibt Autorin Gabriele Wicht-Lückge einen Einblick in die Wesensmerkmale der Waldtypen und charakterisiert sie für die jeweilige Region. Sie beschreibt, wie Klimawandel und gesellschaftliche Ansprüche die Forstleute herausfordern.
Wälder in Baden-Württemberg: ein Buch für Waldeslustige, für naturverbundene Menschen und Liebhaber schöner Landschaftsfotografie.

»Wenn man in den Wald eintritt, so ist es, als trete man in das Innere einer Seele«, wusste schon der französische Dichter Paul Claudel. Aber wie sieht diese Seele, wie sieht der Wald heute in Baden-Württemberg aus?
Die Fotografin Ulrike Klumpp hat sich auf den Weg gemacht, um die sieben Wuchsgebiete Baden-Württembergs in den Fokus zu nehmen. Begleitet von Gabriele Wicht-Lückge, Waldbauchefin des Landesbetriebs Forst Baden-Württemberg (ForstBW), ging es vom Schwarzwald über das Oberrheinische Tiefland in den Odenwald, das Neckarland, zur Baar-Wutach, auf die Schwäbische Alb und bis in das Südwestdeutsche Alpenvorland. Bei ihren Reisen trafen sie auf ganz unterschiedliche Waldtypen mit Charme und Charakter.
Ulrike Klumpp hat diese in über hundert einzigartigen Fotografien porträtiert. Die Bilder zeigen, wie schön der Wald im Ländle ist – bewirtschaftet im Einklang mit der Natur. In ihren begleitenden Texten gibt Autorin Gabriele Wicht-Lückge einen Einblick in die Wesensmerkmale der Waldtypen und charakterisiert sie für die jeweilige Region. Sie beschreibt, wie Klimawandel und gesellschaftliche Ansprüche die Forstleute herausfordern.
Wälder in Baden-Württemberg: ein Buch für Waldeslustige, für naturverbundene Menschen und Liebhaber schöner Landschaftsfotografie.
Ulrike Klumpp, geboren 1966, lebt und arbeitet als freie Fotografin in Baiersbronn. Nach einer Fotografenlehre arbeitete sie in unterschiedlichen Genres der Fotografie, bis sie sich 1995 selbständig machte. Seither fotografiert sie in den Bereichen Werbung und Dokumentation. Der Wald in seiner Vielfalt spielt immer wieder eine wichtige Rolle in ihren Bildern.

Gabriele Wicht-Lückge, 1962 geboren, ist im Rheinland aufgewachsen und seit 1981 in Baden-Württemberg zu Hause. Sie studierte Forstwissenschaften an der Universität Freiburg. Seit über 30 Jahren arbeitet sie für den Landesbetrieb Forst Baden- Württemberg. Ihr Schwerpunkt ist die naturnahe Waldwirtschaft und der Transfer waldbaulicher Konzepte in die Praxis
Die Texte sind kurz gehalten und leicht zu lesen, den Schwerpunkt
bilden aber die über 93 Farbaufnahmen, die durch das Großformat
des Buches voll zur Geltung kommen und faszinierende Einblicke
in die Wälder ermöglichen. Die hervorragende Ausstattung
des Buches sei an dieser Stelle hervorgehoben.
Hohenzollerische Heimat

Der Forst als emotionales Erlebnis – ein Fotoband …, der mit seinen überwiegend doppelseitigen Aufnahmen den Natur- und Lebensraum Wald durch die Jahreszeiten in einzigartiger Weise vor Augen führt.
Schwarzwälder Bote

Unsere Empfehlungen

*) Neuer gebundener Verlagspreis
**) Preisbindung aufgehoben
 
 

Zuletzt angesehen

    *) Neuer gebundener Verlagspreis
    **) Preisbindung aufgehoben

    Preise inkl. gesetzlicher MwSt.; ¹) Service-Hotline Mo.-Fr. 08.00-18.00 Uhr, (14 Cent/Minute inkl. MwSt. aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis: 42 Cent/Minute inkl. MwSt.); Rückgabe von DVDs/Blu-ray nur originalverschweißt; Portofreie Lieferung ab einem Bestellwert von € 15,00 innerhalb Deutschlands, sonst Porto € 2,95 - ins Ausland abweichend