%
Preis:
22,95 €
9,99 € *
 
Auf den Merkzettel

Artikel derzeit leider nicht lieferbar. Möchten Sie den Artikel vormerken?

Ja Nein

 
 
*) Neuer gebundener Verlagspreis

 
 

Alle Gängeviertel in alten Fotos

Über 220 historische Fotos zeigen das Leben in Hamburgs Gängevierteln wie es war, jenseits von Mythos und Verklärung.
 
Eckhard Freiwald, Jahrgang 1940, studierte Germanistik, Geschichte und Erdkunde und war von 1966 bis zu seiner Pensionierung im Jahre 2002 im Schuldienst tätig. Er ist Mitglied des Vereins für Hamburgische Geschichte

Alle Gängeviertel in alten Fotos

Der Autor hat in diesem Bildband die Geschichte des Gängeviertels abseits idyllischer Verklärung dokumentiert. Über 220 historische Fotografien zeigen die mitunter gesundheitsschädlichen Bedingungen in den Vierteln, die aus Armut resultierende Kriminalität und Prostitution; Sozialstrukturen und die einzelnen Sanierungsabschnitte werden ebenso beleuchtet. Dieser Bildband gibt aufschlussreiche Einblicke in das Leben in den Gängevierteln.

Hamburgs Gängeviertel sind Mythos und Streitpunkt zugleich. Doch das heutige, zum Teil verklärte Bild von idyllisch anmutenden Höfen und hübsch anzusehenden kleinen Fachwerkhäusern täuscht darüber hinweg, dass das Leben in den drei Gängevierteln von Neu- und Altstadt alles andere als vergnüglich war.

Eckhard Freiwald beschäftigt sich seit 40 Jahren mit der Hamburger Geschichte und Stadtentwicklung. Mit über 220 historischen Fotos von namhaften Fotografen wie Georg Koppmann sowie Zeichnungen und Karten aus dem Staatsarchiv Hamburg zeigt Freiwald, mit welchen mitunter gesundheitsschädlichen Bedingungen sich die überwiegend armen Bewohner täglich auseinandersetzen mussten. Die hygienischen Missstände aufgrund der mangelhaften Wasser- und Abwasserversorgung beleuchtet er ebenso wie die zum Teil aus der Armut resultierende hohe Kriminalität und ausgeprägte Prostitution. Freiwald analysiert die Sozialstrukturen und die Berufstätigkeit der Einwohnerschaft und betrachtet die einzelnen Gängeviertelsanierungen, die meist die Gestalt von Abriss und Neubau trugen, wie die Entstehung des Kontorhausviertels eindrucksvoll belegt. Zum Teil stellt Freiwald den historischen Bilddokumenten aus der Zeit zwischen 1880 und den 1930er-Jahren aktuelle Aufnahmen gegenüber und veranschaulicht so, dass die früheren Gängeviertel nur sehr wenig mit den heute noch bestehenden Überresten in der Altstadt gemein haben.

Dieser spannende Bildband lässt das Leben in den Gängevierteln eindrucksvoll auferstehen. Wer sich für die Geschichte dieser berühmt-berüchtigten Viertel interessiert, kommt an diesem Buch nicht vorbei.

Eckhard Freiwald, Jahrgang 1940, studierte Germanistik, Geschichte und Erdkunde und war von 1966 bis zu seiner Pensionierung im Jahre 2002 im Schuldienst tätig. Er ist Mitglied des Vereins für Hamburgische Geschichte

Unsere Empfehlungen

*) Neuer gebundener Verlagspreis
**) Preisbindung aufgehoben
 
 

Zuletzt angesehen

    *) Neuer gebundener Verlagspreis
    **) Preisbindung aufgehoben

    Preise inkl. gesetzlicher MwSt.; ¹) Service-Hotline Mo.-Fr. 08.00-18.00 Uhr, (14 Cent/Minute inkl. MwSt. aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis: 42 Cent/Minute inkl. MwSt.); Rückgabe von DVDs/Blu-ray nur originalverschweißt; Portofreie Lieferung ab einem Bestellwert von € 15,00 innerhalb Deutschlands, sonst Porto € 2,95 - ins Ausland abweichend