Preis:
19,99 €
 
Auf den Merkzettel

Artikel derzeit leider nicht lieferbar. Möchten Sie den Artikel vormerken?

Ja Nein

 
 
 
 

Poppenbüttel in alten Bilder

200 historische Fotografien und Postkarten dokumentieren die Geschichte des heutigen Hamburger Stadtteils Poppenbüttel zwischen 1900 und 1960.
 
 

Unser Kommentar zu "Hamburg-Poppenbüttel"

Klebebindung PUR
Der pensionierte Maschinenbau-Ingenieur F. Ferdinand Ziesche ist 1. Vorsitzender des Alstervereins sowie seit 1985 Leiter des Alstertal-Museums im alten Torhaus in Wellingsbüttel. Er wurde in Hamburg-Poppenbüttel geboren und ist dort auch aufgewachsen. Ziesche veröffentlichte bereits zahlreiche regionalhistorische Aufsätze, Zeitungsartikel und Bildbände

Poppenbüttel in alten Bilder

Poppenbüttel im Alstertal war einst das bekannteste Dorf im Norden Hamburgs. Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts zog es Scharen von Hamburgern mit Booten und ab 1918 auch mit der Vorortbahn hierher, um an den Ufern der Alster und der Mellingbek sowie bei Wanderungen Erholung zu finden. Dieser spannende Bildband dokumentiert mit über 200 historischen Fotografien und Postkarten die Geschichte des heutigen Hamburger Stadtteiles zwischen 1900 und 1960. Auf einem Rundgang durch das alte Dorf erfährt der Leser Interessantes über historische Gebäude und Güter, ihre Bewohner und deren Geschichte, über die Poppenbüttler Schleusen, die Burg Henneberg, die Schifffahrt auf der Oberalster sowie die Vorortbahn. Ferdinand Ziesche ist gebürtiger Poppenbüttler und Vorsitzender des bereits um 1900 gegründeten Alstervereins. Er leitet seit nunmehr 23 Jahren das Alstertal-Museum im alten Torhaus in Wellingsbüttel. Der profunde Kenner der Poppenbüttler Geschichte wählte aus dem Archiv des Alstervereins und seinen eigenen umfangreichen Beständen die interessantesten Aufnahmen aus. Sie laden den Leser ein, sich an längst Vergessenes zu erinnern und Altes neu zu entdecken.

Poppenbüttel im Alstertal war einst das bekannteste Dorf im Norden Hamburgs. Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts zog es Scharen von Hamburgern mit Booten und ab 1918 auch mit der Vorortbahn hierher, um an den Ufern der Alster und der Mellingbek sowie bei Wanderungen Erholung zu finden.

Dieser spannende Bildband dokumentiert mit über 200 historischen Fotografien und Postkarten die Geschichte des heutigen Hamburger Stadtteiles zwischen 1900 und 1960. Auf einem Rundgang durch das alte Dorf erfährt der Leser Interessantes über historische Gebäude und Güter, ihre Bewohner und deren Geschichte, über die Poppenbüttler Schleusen, die Burg Henneberg, die Schifffahrt auf der Oberalster sowie die Vorortbahn.

Ferdinand Ziesche ist gebürtiger Poppenbüttler und Vorsitzender des bereits um 1900 gegründeten Alstervereins. Er leitet seit nunmehr 23 Jahren das Alstertal-Museum im alten Torhaus in Wellingsbüttel. Der profunde Kenner der Poppenbüttler Geschichte wählte aus dem Archiv des Alstervereins und seinen eigenen umfangreichen Beständen die interessantesten Aufnahmen aus. Sie laden den Leser ein, sich an längst Vergessenes zu erinnern und Altes neu zu entdecken.
Der pensionierte Maschinenbau-Ingenieur F. Ferdinand Ziesche ist 1. Vorsitzender des Alstervereins sowie seit 1985 Leiter des Alstertal-Museums im alten Torhaus in Wellingsbüttel. Er wurde in Hamburg-Poppenbüttel geboren und ist dort auch aufgewachsen. Ziesche veröffentlichte bereits zahlreiche regionalhistorische Aufsätze, Zeitungsartikel und Bildbände

Unsere Empfehlungen

*) Neuer gebundener Verlagspreis
**) Preisbindung aufgehoben
 
 

Zuletzt angesehen

    *) Neuer gebundener Verlagspreis
    **) Preisbindung aufgehoben

    Preise inkl. gesetzlicher MwSt.; ¹) Service-Hotline Mo.-Fr. 08.00-18.00 Uhr, (14 Cent/Minute inkl. MwSt. aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis: 42 Cent/Minute inkl. MwSt.); Rückgabe von DVDs/Blu-ray nur originalverschweißt; Portofreie Lieferung ab einem Bestellwert von € 15,00 innerhalb Deutschlands, sonst Porto € 2,95 - ins Ausland abweichend