Eugen E. Hüsler, Stefan Hefele

Geisterhäuser

Verlassene Orte in den Alpen
Eugen E. Hüsler, Stefan Hefele

Geisterhäuser

Verlassene Orte in den Alpen
  • ISBN: 9783734311031
  • Erschienen am 01.02.2019
  • 240 Seiten
  • ca. 250 Abbildungen
  • Format 26,8 x 28,9 cm
  • Hardcover mit Schutzumschlag
49,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Verfügbar

Produktinformationen "Geisterhäuser"
Die Alpen gelten als unberührter Naturraum. Dabei werden die Berge im Herzen Europas seit Jahrtausenden von Menschen besiedelt und genutzt. Bauern, Händler, Kriegsheere und der Tourismus haben in der Landschaft Spuren hinterlassen: Menschenwerk, aus Stein wie die Gipfel rundum, der Natur abgetrotzt, später dem Verfall überlassen. Stefan Hefele zeichnet in seinen epischen Bildern diese untergegangene Welt, er nimmt uns mit auf eine Reise zu verlassenen Dörfern, auf alte Kriegswege und zu Industrie- und Tourismusruinen. Alpenkenner Eugen E. Hüsler macht in seinen Texten die Geschichte dieser Lost Places sichtbar. 

Eugen E. Hüsler, Stefan Hefele

Stefan Hefele, geboren 1986, ist als Abenteuer- und Landschaftsfotograf weltweit unterwegs. Bei Bruckmann veröffentlichte er zuletzt den Bildband »ALPENWELTEN – Eine Reise durch unberührte Landschaften«. Hefele ist in vielen renommierten Verlagen vertreten und hat seine eigene Puzzle-,  sowie Fototapetenkollektion. Er lebt mit seiner Familie in Bayrisch-Schwaben

Eugen E. Hüsler, geboren 1944 in Zürich, hat bisher über 100 Reiseführer, Wander- und Klettersteigführer sowie Bildbände veröffentlicht, davon über 50 Titel bei Bruckmann. Seit über vier Jahrzehnten ist er unterwegs in den Alpen, gerne auch abseits der Renommierziele, und immer mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen des Bergtourismus. Seit 1983 lebt er mit Ehefrau Hildegard in Oberbayern.

»Eine fantasiebeflügelnde Reise durch Raum und Zeit« - Münchner Merkur

„Wenn das nicht alles so wunderschön aussehen würde, könnte man richtig traurig werden.“ - FAS

„Der Fotograf Stefan Hefele durchkämmt den gesamten Alpenraum mit einer Leidenschaft, die man seinen Bildern ansieht.“ - FAZ

»Phänomenale Bilder vom Verfall.« - Münchner Merkur

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen