Hugo Rieth

Essen - Margarethenhöhe

Hugo Rieth

Essen - Margarethenhöhe

Sutton
  • ISBN: 9783897029118
  • Erschienen am 23.02.2018
  • 136 Seiten
  • ca. 200 Abbildungen
  • Format 16,5 x 23,5 cm
  • Broschur
19,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Verfügbar

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Artikel um ein Book on Demand handelt. Die Lieferzeit kann bis zu drei Wochen betragen, da das Buch zunächst gedruckt werden muss. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Produktinformationen "Essen - Margarethenhöhe"
Im Jahre 1906 stiftete Margarethe Krupp ihrer Stiftung 50 Hektar Land, auf dem eine Siedlung entstand. 1911 benannten sie die Essener Stadtverordneten nach ihrer Stifterin Margarethenhöhe. Seither wandelte sich die Siedlung stark. Der Bildband erinnert mit über 200 bislang bisher unveröffentlichten Fotografien aus den letzten 100 Jahren an die Entwicklungen des Essener Stadtteils sowie dem Alltag seiner Bewohner und lädt zum Erinnern ein.

Hugo Rieth

Hugo Rieth (1922–2006) ist in Essen geboren, aufgewachsen und lebte dort. Er war Mitglied im Historischen Verein, von 1954 bis 2003 Vorstandsmitglied des Bürgervereins „Die Bürgerschaft? e.V. Essen-Margarethenhöhe. Der Heimatforscher war Chronist des Stadtteils und veröffentlichte Artikel, Buchveröffentlichungen, Aufsätze, Vorträge und Führungen über Essen-Margarethenhöhe

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen