EJ Kraftwerk & Zeche

EJ Kraftwerk & Zeche

Download
7,99 €
Verlagsgruppe Bahn
  • ISBN: 9783968075389
  • Erschienen am 18.12.2015
  • Format x cm
7,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofortdownload im Kundenkonto

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Artikel um ein Digital-Produkt handelt. Nach Kauf des Artikels, finden Sie diesen in Ihrem Shop Account unter "Sofortdownloads". Bitte beachten Sie weiterhin, dass beim Print-Produkt mitgelieferte DVDs/CDs nicht beim Digital-Produkt zur Verfügung stehen.
Produktinformationen "EJ Kraftwerk & Zeche"

Sie erinnern sich vielleicht noch an die „Super-Anlage VII“ mit dem Ausflug ins H0-Ruhrgebiet der Epoche III? Eines hat die damalige Bauzeit offen gelegt: Arbeiten im Team ist in aller Regel dem Ganzen fachspezifisch sehr förderlich und die Kostenseite lässt sich, profan betrachtet, ganz einfach auf mehrere Schultern verteilen. Mit Harald Sydow konnte ein Vorbild-Fachmann des Ruhrgebiets im Speziellen (mit umfangreichem Archiv) gewonnen werden, Uwe Kempkens steuert seine Anlage dem Gesamtkonzept für Ausstellungsaktivitäten bei. Rolf Knippers „Bf Herbede“ und die angeschlossenen Zeche „Martha“ sind vielen Lesern bekannt. So war es möglich, eine elektrifizierte Hauptstrecke und eine meterspurige Straßenbahnlinie mit Güterverkehr zu integrieren. Später werden alle Einzelanlagen natürlich wieder in heimischen Hobbyräumen ihren Platz finden.

Die Leser haben nun die Gelegenheit, das „Gesamtkunstwerk“ als solches in dieser Ausgabe durchgängig zu verfolgen. Parallel dazu ist geplant, mit dem Konzept auch einige Ausstellungen zu besuchen. Überhaupt, die meisten Dinge beim Anlagenaufbau stammen sozusagen aus der laufenden Serie. Kein exotischer Schnickschnack, der nur über Piloten aus dem Bekanntenkreis von irgendwo aus der Welt zu beschaffen wäre. Alles, was Sie sehen, ist im guten Fachgeschäft, im einschlägigen Versandhandel und bei einigen Firmen direkt erhältlich.

Es ist aus unserer Sicht eben ein besonderes Vergnügen, Sie heute abermals mit auf die Reise in den H0-Kohlenpott mitzunehmen. Die Epoche Ill/IV wird es sein, ein Zeitraum des langsam abklingenden Wirtschaftsaufschwunges. Doch punktuell brummte die (Montan-)Konjunktur weiterhin. Heute hat sich das Gesicht in diesem Raum grundsätzlich gewandelt, sicher ist es viel grüner geworden und bessere Luft gibt es allemal, aber der Reiz der Industriekultur vergangener Tage ist und kann bisweilen ein sehr romantischer sein. Also, bitte einsteigen - es geht los!

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen