EJ Die Baureihe 41

EJ Die Baureihe 41

Download
6,99 €
Verlagsgruppe Bahn
  • ISBN: 9783968074252
  • Erschienen am 18.12.2015
  • Format x cm
6,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofortdownload im Kundenkonto

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Artikel um ein Digital-Produkt handelt. Nach Kauf des Artikels, finden Sie diesen in Ihrem Shop Account unter "Sofortdownloads". Bitte beachten Sie weiterhin, dass beim Print-Produkt mitgelieferte DVDs/CDs nicht beim Digital-Produkt zur Verfügung stehen.
Produktinformationen "EJ Die Baureihe 41"

Manche Lokomotivkenner meinen, die Baureihe 41 sei die eleganteste Einheitslok gewesen. Unbestreitbar ist, dass diese Lokomotiven wohlgelungen waren und vor Güterzügen wie vor Schnellzügen eine “gute Figur” machten.

Die Baureihe 41 gehört zu den späten Entwicklungen im Einheitslokprogramm der Reichsbahn. Mit den etwa gleichzeitig entwickelten Reihen 06 und 45 hatte die 41er, abgesehen von mehreren Baugruppen, eine konstruktive Besonderheit gemeinsam: Die Kuppelachsfahrmasse war wahlweise auf 18t oder 20t einstellbar.

Mit 366 Einheiten erreichte die Baureihe 41 eine beachtliche Stückzahl. 70 weitere Bestellungen mussten wegen des Krieges storniert werden. Nach 1945 waren die Loks der Baureihe 41 bei beiden deutschen Bahnverwaltungen bis Mitte der siebziger Jahre im Zugförderungsdienst unverzichtbar.

Die vorliegende Sonderbroschüre aus dem Hause Merker schildert die Entstehungsgeschichte der Baureihe 41, ihre konstruktiven Merkmale und die Umbauten bei DB und DR. Der Statistik dient eine umfangreiche Lieferliste, die auch die Umbauten, die EDV-Nummern und, sofern ermittelbar, die Ausmusterungsdaten enthält.

Bei der Bildauswahl liegt der Schwerpunkt auf dem Einsatz bei der DB. Die Schwarzweißabbildungen wurden geographisch geordnet: Aufnahmen aus dem gleichen Bw folgen hintereinander. Die “Rundreise” führt vom Ruhrgebiet über Rheine und Bremen nach Schleswig-Holstein und weiter über Hannover und Hessen nach Köln. Die Farbabbildungen der Bundesbahn-Maschinen sind hingegen nach Lokomotiven mit Altbau- und Neubaukessel getrennt.

Die Wiederauflage der längst vergriffenen Sonderausgabe von 1984 in der Reihe Specials des Eisenbahn-Journals geschah auf ausdrücklichen Wunsch der EJ-Leserschaft, die dem abgeschlossenen Thema ?Baureihe 41” großes Interesse entgegenbringt. Die Leser wünschten sich auch die alte und neue Titelseite.

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen