EJ Bayern-Report 4

EJ Bayern-Report 4

Download
6,99 €
Verlagsgruppe Bahn
  • ISBN: 9783968075143
  • Erschienen am 18.12.2015
  • Format x cm
6,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Download im Kundenkonto

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Artikel um ein Digital-Produkt handelt. Nach Kauf des Artikels, finden Sie diesen in Ihrem Shop Account unter "Downloads"; dies kann bis zu 15 Minuten nach erfolgreicher Kaufabwicklung dauern. Bitte beachten Sie weiterhin, dass beim Print-Produkt mitgelieferte DVDs/CDs nicht beim Digital-Produkt zur Verfügung stehen.
Produktinformationen "EJ Bayern-Report 4"

Nach zwei Bänden bayerischer Eisenbahngeschichte (un einem noch in Vorbereitung befindlichen Band mit Gleisplänen der K.Bay.Sts.B. ) beginnt nun der maschinengeschichtlichte Teil des Bayern-Reports. Er stützt sich auf eine einzigartige Quelle: die Aufzeichnungen Freiherrn Ludwig von Welsers. Er entstammte dem berühmten Augsburger Kaufmannsgeschlecht, das im 16. Jahrhundert zusammen mit den Fuggern die Politik der Kaiser finanziert hatte. Wie kein anderer hat dieser Zeitzeuge, Lok-Techniker und Lok-Historiker, schon als junger Mann die Entwicklung der bayerischen Länderbahn verfolgt und darüber ausführliche Aufzeichnungen geführt. Es wäre eine feine Sache, wenn zur Geschichte der übrigen deutschen Länderbahnen auch nur annähernd adäquate Schriften existierten. Sie machen die Reihe Bayern-Report zu einem der fundiertesten Werke über die K.Bay.Sts.B. und ihre Lokomotiven. Mehreren Typenbeschreibungen sind Streckenkarten angefügt. Sie verdeutlichen vor allem in der Frühzeit der K.Bay.Sts.B. oft mehr als viele Worte, warum eine bestimmte Lokomotive in welchen Stückzahlen beschafft wurde. Zudem lassen sie das rasante Streckenwachstum jener Zeit gut erkennen. Die Baureihen wurden nicht chronologisch nach Entstehungsdatum, sondern nach den Bauarten A, B und C gegliedert. (Die Bauart D, Tenderloks, gab es damals noch nicht.) Das erleichtert die Übersicht und den Vergleich der technischen Entwicklung. Auf Verbindungen zwischen gleichzeitig entwickelten Baureihen wird jeweils am Beginn einer neuen Gattungsbeschreibung verwiesen.

Für die Beschreibungen der bayerischen Lokomotivgattungen wurde - um die Lebendigkeit der Darstellung zu wahren - der Originaltext von Welsers soweit wie möglich wörtlich übernommen. Aufgrund dessen ist natürlich manches als persönliche Meinung des Verfassers und nicht unbedingt als allgemeingültig zu werten. Lediglich Wiederholungen und Nachträge mussten teilweise gekürzt oder in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Auch die alten Fachausdrücke wurden im Text belassen und nur soweit wie nötig vorab erklärt.

Der Bayern-Report aus dem Hause Merker - eine Länderbahn-Serie, die eine Bereicherung des Archivs aller Bayern-Freund darstellt.

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen