EJ Bayern-Report 1

EJ Bayern-Report 1

Download
6,99 €
Verlagsgruppe Bahn
  • ISBN: 9783968074993
  • Erschienen am 18.12.2015
  • Format x cm
6,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

PDF-Download nach Kauf im Kundenkonto

Falls Sie an einem eBook/eMag-Kauf interessiert sind, lesen Sie unseren Hinweis auf den FAQs (eBook-Kauf über Pressmatrix)
Produktinformationen "EJ Bayern-Report 1"

Mit dieser ersten Folge des Bayern-Reports beginnt die dritte Report-Reihe des Hermann Merker Verlags über ehemalige deutsche Länderbahnen. nach dem inzwischen sieben Bände umfassenden Preußen-Report und dem ersten Band über die Bahnlinien und Bahnfahrzeuge Sachsens nunmehr also eine Fülle von Informationen über die „Wiege der Eisenbahn” in Deutschland!

Band 1 des Bayern-Reports beschränkt sich nicht auf die Beschreibung von Lokomotiven, sondern behandelt auch die vielen Interessierten noch unbekannte Entstehungsgeschichte der einzelnen Bahnlinien in Bayern. In diesem ersten Teil wird ausführlich über den Zeitraum von 1835 bis 1875 berichtet.

Der Autor Wolfgang Klee reiht nicht einfach eisenbahnhistorische Daten und Fakten aneinander, sondern zeichnet ein einprägsames Bild Bayerns im 19. Jahrhundert. Ein kurzer Abriss über den Ludwigskanal und das Projekt der „eisernen Straßen” Joseph von Baaders leitet über zu Bau und Eröffnung der ersten Dampfeisenbahn zwischen Nürnberg und Fürth. Ausgehend von der Ludwigsbahn und der München-Augsburger Eisenbahn, erfährt der Leser viel Wissenswertes über die ersten Staatsbahnen in Bayern, die acht Pachtbahnen und die Ostbahn.

Spezielle Kapitel sind den Wagen und Lokomotiven des legendären Königszugs sowie den damaligen Uniformen bayerischer Eisenbahner gewidmet. Großformatige historische Abbildungen geben einen guten übernlick über die Anfangsjahre der Eisenbahn mit vielen typischen Bauwerken, Einrichtungen und Fahrzeugen.

Alles in allem ein gelungenes Werk, das nicht nur dem Eisenbahnfreund und Bahnhistoriker, sondern auch dem an der Modelleisenbahn Interessierten eine Fülle von Wissen und Anregungen vermittelt! Der in Kürze folgende zweite Teil wird den Zeitraum von 1875 bis 1920 zum Inhalt haben.

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen