EJ Barkhoffs schönste Anlagenporträts

EJ Barkhoffs schönste Anlagenporträts

Download
7,99 €
Verlagsgruppe Bahn
  • ISBN: 9783968075631
  • Erschienen am 18.12.2015
  • Format x cm
7,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofortdownload im Kundenkonto

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Artikel um ein Digital-Produkt handelt. Nach Kauf des Artikels, finden Sie diesen in Ihrem Shop Account unter "Sofortdownloads". Bitte beachten Sie weiterhin, dass beim Print-Produkt mitgelieferte DVDs/CDs nicht beim Digital-Produkt zur Verfügung stehen.
Produktinformationen "EJ Barkhoffs schönste Anlagenporträts"

Schon in den allerersten Ausgaben des M+F-Journals, des „Urahns“ des Eisenbahn-Journals, fanden sich Zeichnungen aus der Feder Reinhold Barkhoffs. Der Name wurde ein Begriff für grandiose dreidimensionale Anlagenzeichnungen. Wie alles angefangen hat, weiß er selbst nicht so recht, aber eines löste seine Zeichenarbeit mit aus: die Planung. Wie würde denn die gedachte Anlagenpartie in der Realität aussehen? Gibt das ein Bild? Ist es überhaupt baubar? Der Gedanke erhielt ein erstes Bild und er plant seine eigenen Heimanlage mehr mit Tusche und Aquarellfarben als auf dem Reißbrett.

Bis zum heutigen Tage finden sich derartige Arbeiten in unseren Ausgaben, sei es in den Journalen, in der Modellbahn-Bibliothek oder auch in Form von Karten in den Veröffentlichungen zu Bahnstrecken oder -regionen. Die Resonanz unserer Leser auf diese Art, Modellbahnträume „wenigstens“ zu Papier zu bringen, ist überwältigend - diese neue Ausgabe zeigt die besten Anlagenzeichnungen und Planungen nochmals in überarbeiteter Form. So ist es u.a. möglich, die Heimat des Schneider Schorsch in einem Stück kennen zu lernen, was früher nur auf mehrere Ausgaben verteilt möglich war. Dazu gesellen sich bisher unveröffentlichte Arbeiten.

Über die Jahre baute sich eine enge Modellbahnfreundschaft zwischen Zeichner und Planer auf, es entwickelte sich eine Zusammenarbeit oder, anders ausgedrückt, eine Arbeitsteilung mit Dieter Leithold. Leithold entwickelte Anlagenpläne nach vorgegebenen Gleissystemen samt Rahmenkonstruktionen und Barkhoff übernahm die „gedankliche“ Gestaltung. Was dabei herauskam, kann man ohne Probleme nachbauen. Mancher hat hier seine Fantasie bereichert und Anregungen aufgegriffen. Man glaubt gar nicht, wie hilfreich derartige Dokumentationen sein können: Der Traum von der zweigleisigen Hauptstrecke mit Bw und Nebenbahn auf der Fläche eines Tisches platzt schnell wie eine Seifenblase.

Nicht nur Bahnhofsanlagen sind Themen der Planungen, vielmehr gehören Vorschläge in Gleisplan und -bild für Eckgestaltungen zu den Barkhoffschen Spezialitäten. Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre und ein offenes Auge für die reizenden Zeichnungen mit ihren vielen Details.

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen