EJ 1x1 des Anlagenbaus III

EJ 1x1 des Anlagenbaus III

Download
7,99 €
Verlagsgruppe Bahn
  • ISBN: 9783968074566
  • Erschienen am 18.12.2015
  • Format x cm
7,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofortdownload im Kundenkonto

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Artikel um ein Digital-Produkt handelt. Nach Kauf des Artikels, finden Sie diesen in Ihrem Shop Account unter "Sofortdownloads". Bitte beachten Sie weiterhin, dass beim Print-Produkt mitgelieferte DVDs/CDs nicht beim Digital-Produkt zur Verfügung stehen.
Produktinformationen "EJ 1x1 des Anlagenbaus III"

Nach den bisher sechs Bänden aus dem Hause Merker zum Thema Anlagenplanung liegt nun die erste Folge einer neuen Reihe über den Bau von Modellbahnanlagen vor. Bei der Bezeichnung “Band Ill” handelt es sich um eine Aussage zur Schwierigkeitsstufe der Bau- und Detaillierungsarbeiten. Das Werk ist somit für Modellbahner mit Erfahrung gedacht.

Für Liebhaber der kleinen Eisenbahn, die mit ihrer Bautätigkeit erst beginnen wollen, sind die Bände I und II in Vorbereitung. Da in Band II viele schon im Eisenbahn-Journal veröffentlichte Baubeiträge zusammengefasst werden können, ist eine Fertigstellung noch Ende 1994/Anfang 1995 möglich. Band I hingegen, der vollständig neu erarbeitet werden muß, kann erst im Laufe des Jahres 1995 gedruckt werden.

Mit Band III ist noch nicht die höchste Schwierigkeitsstufe erreicht, sondern mit Sicherheit ist noch ein vierter, vielleicht sogar ein fünfter Band zu erwarten.

Gleisplan- bzw. gleisbautechnisch ist die in der vorliegenden Publikation vorgestellte Rundumanlage noch relativ einfach im Aufbau zu bewerkstelligen. Ein “früher” Fahrbetrieb auf der sichtbaren Ebene ist sehr schnell möglich. Die unterirdischen Abstellmöglichkeiten und Schattenstrecken sind hierfür nicht zwingend. Die Teilbarmachung der Anlage mit den notwendigen zusätzlichen Verkabelungsarbeiten beansprucht schon etwas mehr Arbeit.

Wegen der langen Fahrstrecken bei Rundumanlagen wird der Modellbauer am meisten durch die Landschaftsgestaltung gefordert. Dass die Modellbahnanlage das fränkische Höllental als direktes Vorbild hat, erleichtert die Ausgestaltung erheblich. Alle Bautechniken entsprechen den im Merker-Verlag tatsächlich erarbeiteten Gegebenheiten; es wurde also kein “kalter Kaffee” aus anderen Broschüren und Büchern abgeschrieben. Daß auch mit einem relativ geringen Platzangebot eine dem Vorbild nachempfundene Modelleisenbahn entstehen kann, beweisen die N-Gleisplan-Vorschläge und der Bau einer Modulanlage.

Es versteht sich von selbst, dass viele Hände für die Ausführung der Geländebauten, aber auch für die Fotografien und die Gestaltung dieser Broschüre notwendig waren. Für den Nachbau der Vorschläge gutes Gelingen!

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen