Richard Lipp, Wilfried Reiter

Das Tiroler Außerfern

Fotografien von Ludwig Reiter
Richard Lipp, Wilfried Reiter

Das Tiroler Außerfern

Fotografien von Ludwig Reiter
  • ISBN: 9783866805873
  • Erschienen am 03.05.2016
  • 136 Seiten
  • ca. 200 Abbildungen
  • Format 16,5 x 23,5 cm
  • Broschur
19,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Verfügbar

Auch als E-Book erhätlich bei
Produktinformationen "Das Tiroler Außerfern"
Der Nachlass des Fotografen Ludwig Reiter, der bis 1992 sieben Jahrzehnte lang alle Facetten des öffentlichen Lebens im Tiroler Außerfern festhielt, gilt als wahrer Schatz der österreichischen Fotogeschichte. Nur wenige Regionen verfügen über eine derart lückenlose, akribische und künstlerisch wertvolle Dokumentation ihrer Geschichte im 20. Jahrhundert.
Ludwig Reiter fotografierte nicht nur bauliche Veränderungen und Neuerungen im Außerfern, er fing auch sämtliche nennenswerten Ereignisse ein und durchreiste zudem alle Landschaften und Orte auf der Suche nach Motiven für Ansichtskarten. Damit wurde er zum Chronisten seines Bezirkes.
Richard Lipp, vielen Lesern bereits durch sein Buch über Reutte und Breitenwang bekannt, ist Historiker, Mitbegründer des Reuttener Museumsvereins und ehrenamtlicher Archivar der Gemeinde Reutte, der Ludwig Reiters Familie dessen Fotonachlass im April 2010 als Schenkung überließ. Gemeinsam mit Ludwig Reiters Sohn Wilfried, für den seine Mitwirkung an diesem Bildband eine Reverenz an seinen Vater darstellte, wählte er aus insgesamt 3.000 Fotodokumenten 220 repräsentative Aufnahmen aus, die sowohl dem Fotografen als auch dem Bezirk Außerfern ein Denkmal setzen.

Richard Lipp, Wilfried Reiter

Richard Lipp, vielen Lesern bereits durch sein Buch über Reutte und Breitenwang bekannt, ist Historiker, Mitbegründer des Reuttener Museumsvereins und ehrenamtlicher Archivar der Gemeinde Reutte, der Ludwig Reiters Familie dessen Fotonachlass im April 2010 als Schenkung überließ. Gemeinsam mit Ludwig Reiters Sohn Wilfried, für den seine Mitwirkung an diesem Bildband eine Reverenz an seinen Vater darstellte, wählte er aus insgesamt 3.000 Fotodokumenten 220 repräsentative Aufnahmen aus, die sowohl dem Fotografen als auch dem Bezirk Außerfern ein Denkmal setzen. Wilfried Reiter ist Diplom-Ingenieur und der Sohn von Ludwig Reiter (1900–1992). Dieser wurde mit 19 Jahren Fotograf und war gut sieben Jahrzehnte der bedeutendste Chronist der Region und dokumentierte stets mit dem künstlerischen Auge des Fotografen.

Zuletzt angesehen