Christian Hopfe

Berlin-Steglitz

Christian Hopfe

Berlin-Steglitz

  • ISBN: 9783897026391
  • Erschienen am 29.11.2017
  • 128 Seiten
  • ca. 200 Abbildungen
  • Format 16,5 x 23,5 cm
  • Broschur
19,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Verfügbar

Produktinformationen "Berlin-Steglitz"
Steglitz, einst größtes Dorf Preußens, hat schon oft Geschichte gemacht. Im 19. Jahrhundert entwickelte sich hier die bedeutenste Anstalt des Seidenanbaues in Preußen. Sie wurde zum größten, europaweit bekannten, deutschen Zentrum für Seidenraupenzucht.
Vor rund 125 Jahren fuhr in Lichterfelde die erste elektrische Straßenbahn der Welt, Otto Lilienthal startete auf dem „Fliegeberg“ seine ersten Flugversuche, 1948 wurde im Steglitzer „Titania-Palast“ die Freie Universität gegründet und ein Jahr später Theodor Heuss am gleichen Ort zum Bundespräsidenten gewählt.
Anhand von über 200 bislang größtenteils unveröffentlichten Fotos dokumentiert Christian Hopfe, ein profunder Kenner der Geschichte Steglitz’, das Alltagsleben im Bezirk zwischen 1900 und 1970. Die lebendigen, bisher meist unveröffentlichten Aufnahmen zeigen vor allem den Alltag der Steglitzer. Sie gewähren Einblicke in Handel und Handwerk, Kirchen und Vereine und erinnern an traditionsreiche Geschäfte wie den Konditor und Hoflieferanten Ernst Rabien, die Wäscherei und Chemische Reinigung Fritz Lindenberg oder Hausrat und Eisenwaren Osche.
Der Bildband lädt dazu ein, auf unterhaltsame Weise in die Steglitzer Vergangenheit einzutauchen, sich an Bekanntes zu erinnern und Neues zu entdecken.

Christian Hopfe

Christian Hopfe ist 1965 in Berlin geboren. In seiner Freizeit beschäftigt sich der studierte Diplom-Politologe mit der historischen Entwicklung der Berliner Bezirke. Sein Schwerpunkt liegt dabei auf der Alltagsgeschichte.

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen