Jochen Voigt

Autor Jochen Voigt war 1967/68 als 20-jähriger Fotoreporter im Kriegsvietnam. Als er 40 Jahre später das Land wieder besucht, spürt er deutlich, dass ihn seine gesamten Berufsjahre hindurch als Fotograf, Kameramann und Fernsehautor kein Land nachhaltiger und intensiver beschäftigt hat als Vietnam. Wie das Land heute auf ihn wirkt, beschreibt er charmant und humorvoll in seinem Buch »Zeit fürVietnam«. Jetzt hat er sich »Zeit für den Mekong« genommen, um auch die anderen Länder des ehemaligen Indochina, Laos und Kambodscha, zu entdecken. 80 Tage lang ist er mit Schiffen, Booten und Bötchen auf der wichtigsten Lebensader Südostasiens unterwegs gewesen. An den Ufern des Mekong traf er Menschen von einmaliger Liebenswürdigkeit und Offenheit. Diesen Menschen widmet Jochen Voigt sein Buch.