Elisabeth Grabmer

Elisabeth Grabmer ist auf einem großen Bauernhof in Freistadt (Oberösterreich) aufgewachsen, den ihr Bruder heute als Biobetrieb führt. Neben einer Ausbildung zur Restaurantfachkraft, die sie in Häusern der gehobenen Gastronomie absolvierte, machte sie zusätzlich eine Ausbildung zur Sommelière. Ideale Voraussetzungen also, um die Jausenstation ihrer Schwiegermutter zu übernehmen, und gemeinsam mit ihrem Mann Heinz Grabmer ein Restaurant zu machen, das heute mit 2 Hauben und 15 Punkten (Galult&Millau) zu den besten Österreich zählt. Umso bemerkenswerter ist diese Erfolgsgeschichte, wenn man weiß, dass keiner von beiden Koch war … Mittlerweile kocht Elisabeth Grabmer gemeinsam mit ihrem Sohn Clemens, wodurch die Küche der »Waldschänke« neue Inspirationen erhält.

Titel von Elisabeth Grabmer