Theodor Kröger

Theodor Kröger wurde 1891 in Sankt Petersburg geboren, wo sein Vater ein Uhrengeschäft betrieb. Nach einer Uhrmacherlehre in Neuchâtel und der Rückkehr nach Russland wurde er als Reichsdeutscher nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs in den Ural verbannt. Seine Erlebnisse verarbeitete er in autobiografischen Romanen, die ein breites Publikum fanden. Theodor Kröger starb 1958 in Klosters-Serneus in Graubünden.