Dr. Andrea Hauser

Dr. Andrea Hauser studierte 1977 bis 1984 an der Universität Tübingen Empirische Kulturwissenschaft, Germanistik und Pädagogik. Ab 1984 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Städtischen Museum Ludwigsburg, dem Württembergischen Landesmuseum Stuttgart, dem Städtischen Museum Esslingen, dem Stadtmuseum Leonberg und dem Historischen Museum Bremerhaven. 1994 wurde sie am Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen zum Thema »Dinge des Alltags. Zur Sachkultur eines württembergischen Dorfes 1790-1900« promoviert. Ab 1994 nahm Hauser Lehraufträge an verschiedenen Universitäten zu museologischen und ethnografischen Themen wahr, 1994 bis 1997 leitete sie das Heimatmuseum Grafschaft Hoya und das Stadtarchiv Hoya (Niedersachsen). 1999 bis 2006 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei verschiedenen Forschungsprojekten; 2007 gründete sie die Agentur »Engelbracht und Hauser« für Geschichts- und Kulturkonzepte. Seit 2008 ist sie die Hauptbearbeiterin eines Trachtenprojektes am Institut für materielle Kultur der Universität Oldenburg.