Adrian Zielcke

Anstifter des Wandels – 50 Jahre Robert Bosch Stiftung

Adrian Zielcke

Anstifter des Wandels – 50 Jahre Robert Bosch Stiftung

  • ISBN: 9783842513129
  • Erschienen am 15.04.2014
  • 120 Seiten
  • ca. 83 Abbildungen
  • Format 24,0 x 22,0 cm
  • Hardcover
24,90

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Verfügbar

Produktinformationen "Anstifter des Wandels – 50 Jahre Robert Bosch Stiftung"
Die Robert Bosch Stiftung, die 2014 auf ein 50-jähriges Wirken zurückblicken kann, gehört zu den größten unternehmensgebundenen Stiftungen Deutschlands. Jahr für Jahr fließt ihr ein beträchtlicher Teil vom Konzerngewinn des Weltunternehmens Bosch zu. Sie genießt weltweit höchstes Ansehen – und ist dennoch selbst in Baden-Württemberg weithin unbekannt. Das klingt geheimnisvoll, ja widersprüchlich. Aber das Rätsel ist schnell gelöst: Die Robert Bosch Stiftung handelt, wie Robert Bosch selbst gehandelt hat, nach dem Motto: Tue Gutes und rede nicht darüber. Adrian Zielcke, bis vor kurzem Ressortleiter bei der »Stuttgarter Zeitung«, ist ein intimer Kenner der Stiftung. Er gewährt spannende Einblicke und zeigt, wie die Robert Bosch Stiftung heute arbeitet, welche Menschen in ihr wirken, wer von ihrer Förderung profitiert. Die Stiftung mit Sitz in Robert Boschs ehemaliger Stuttgarter Privatvilla auf der Gänsheide hat zahllose Anstöße gegeben, Entwicklungen gefördert, Ideen zum Durchbruch verholfen. Ohne sie wären Forschung und Kultur, Völkerverständigung und Bildung heute weit ärmer.

Adrian Zielcke

Adrian Zielcke lebt seit fast sechzig Jahren in Stuttgart. Geboren wurde er 1945 in der Nähe von Ansbach in Mittelfranken als Sohn ostpreußischer Eltern. Nach dem Studium und dem Besuch der Deutschen Journalistenschule in München war er von 1970 bis 2010 Mitglied der Redaktion der Stuttgarter Zeitung, mehr als drei Jahrzehnte davon als Ressortleiter. Seit 2010 ist er freier Autor und regelmäßiger Kolumnist von Sonntag Aktuell, einer der größten deutschen Sonntagszeitungen

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen