Gudrun Wolfertz

Mettmann

Gudrun Wolfertz

Mettmann

  • ISBN: 9783866803367
  • Erschienen am 20.05.2014
  • 128 Seiten
  • ca. 200 Abbildungen
  • Format 16,5 x 23,5 cm
  • Broschur
18,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Verfügbar

Auch als E-Book erhätlich bei
Produktinformationen "Mettmann"
Im Jahre 2004 feierte die Neanderthal-Stadt Mettmann ihr 1100-jähriges Bestehen. Im Laufe dieser langen Geschichte hat sie sich ihren liebenswerten Charme bewahrt. Auf einem Spaziergang durch die historische Altstadt entdeckt man noch heute die typisch bergischen Häuser mit schwarzer Schieferverkleidung und den meist grünen Schlagläden.
Die Stadtarchivarin Gudrun Wolfertz hat aus der Sammlung des Stadtarchivs Mettmann und dem Archiv der Heimatvereinigung „Aule Mettmanner“ über 200 bisher weitgehend unveröffentlichte Fotografien ausgewählt, die den Wandel der Stadt dokumentieren. Die Zeitspanne reicht vom Ende des 19. Jahrhunderts, als Mettmann noch ein verschlafenes Landstädtchen war, bis zur kommunalen Neugliederung im Jahre 1974. Die ausdrucksstarken Bilder zeigen vor allem den Alltag der Mettmanner – von der Arbeit in der metallverarbeitenden Industrie und in der heute restaurierten Goldberger Mühle bis hin zum traditionellen Blotschenmarkt auf dem Marktplatz und den zahlreichen Festen in den Vereinen.
Dieser Bildband lädt alle Einwohner Mettmanns zu einer spannenden Zeitreise ein, auf der sie so manches bekannte Gesicht entdecken und vieles über die Vergangenheit erfahren werden.

Gudrun Wolfertz

Gudrun Wolfertz ist eine profunde Kennerin der Geschichte Mettmanns. Die ehemalige Stadtarchivarin ist Mitglied des Bürger- und Heimatvereins „Aule Mettmanner“

Zuletzt angesehen